Marktbericht Schanghai
Chinas Börsen verlieren weiter an Boden

Der chinesische Aktienmarkt hat den sechsten Tag in Folge Verluste verzeichnet. Der Shanghai Composite Index fiel am Mittwoch zeitweise um mehr als ein Prozent unter die Marke von 3 000 Punkten.

HB HONGKONG. Der chinesische Aktienmarkt hat am Mittwoch auf dem tiefsten Stand seit 14 Monaten geschlossen. Die Börse in Shanghai beendete den Handel 1,6 Prozent tiefer bei 3 024 Punkten.

Auch die Börse in Hongkong schloss wegen des schwachen Shanghaier Markts leichter. Der Hang Seng Index fiel um 0,2 Prozent auf 23 327 Punkte. Der H-Index der Aktien vom chinesischen Festland verlor 0,7 Prozent.

Am Vortag hatten Panikverkäufe die Börsen in China einbrechen lassen. Nachdem die Zentralbank am Wochenende die obligatorischen Rücklagen zur Kreditvergabe für Banken erhöht hatte, rutschte der Shanghai-Index um acht Prozent in den Keller. Dienstag war der erste Handelstag für die chinesischen Wertpapiermärkte nach den Ferien zum traditionellen Drachenbootfest. Es war der schwerste Kursrutsch an einem Tag seit mehr als einem Jahr, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Mit den am Samstag verkündeten Maßnahmen zur Anhebung des Reservesatzes wollen die Finanzbehörden die verfügbare Geldmenge auf den Märkten einschränken und das rapide Wirtschaftswachstum abkühlen. Anleger befürchten dadurch eine Schwächung der Wertpapiermärkte. Der Shanghai Composite Index verlor um 7,73 Prozent und landete auf 3 072,33 Punkten bei Handelsschluss. Seit Jahresbeginn hat der Shanghai Composite Index bereits rund 40 Prozent verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%