Marktbericht Schweiz
Börse Zürich behauptet sich

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag eine Verschnaufpause eingelegt und nach den Aufschlägen des Vortags knapp behauptet geschlossen. Der SMI schloss 0,15 Prozent tiefer auf 4 923,66 Einheiten.

HB ZÜRICH. Der 30 Titel umfassende und gekappte SLI verlor 0,69 Prozent auf 702,64 Punkte und der breitere SPI 0,21 Prozent auf 4 131,84 Stellen. Auf der Verliererseite standen insbesondere Finanztitel, während sich defensive Werte verteuerten. Die Euphorie, die von der Wall Street auf den hiesigen Aktienmarkt herübergeschwappt war, lies gegen Mittag deutlich nach und es kam zu Gewinnmitnahmen. Bis zur Schlussglocke lösten sich die Titel jedoch wieder von den Tiefständen.

Mit den Titeln des Lebensversicherers Swiss Life Holding (+1,5 Prozent auf 73,35 Franken) legte der letzte Finanzwert im SMI seine Zahlen vor. Deutlich nach unten ging es mit ZFS (-4,5 Prozent auf 182,00 Franken). Auf der Verliererseite standen auch Credit Suisse (-3,7 Prozent auf 35,38 Franken). Julius Bär gaben um 3,3 Prozent auf 29,80 Franken nach. UBS gingen unverändert bei 13,15 Franken aus dem Handel.

Schwächer tendierten auch die Titel der Luxusgüterbranche: Richemont sanken 0,6 Prozent auf 18,10 Franken und Swatch 2,4 Prozent auf 144,70 Franken. Der Branchennachbar Tiffany hatte am Vortag für das jüngste Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang von mehr als 20 Prozent gemeldet.

Defensive Titel erwiesen sich dagegen als Stütze für den Aktienmarkt. Vor allem Nestle (+1,6 Prozent auf 37,50 Franken) verteuerten sich, getragen von positiven Analystenkommentaren. Roche Holding legten um 0,3 Prozent auf 147,60 Franken zu, während Novartis (-0,1 Prozent auf 43,04 Franken) nachgaben. Holcim kletterten um 1,8 Prozent auf 40,52 Franken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%