Marktbericht Tokio
Asiens Börsen legen zu

Die asiatischen Aktienmärkte haben am Freitag überwiegend Gewinne verbucht. Gestützt wurden sie unter anderem von einem Kurseinbruch japanischer Staatsanleihen nach Spekulationen, die japanische Notenbank könne die Zinsen im Laufe des Jahres anheben. Zudem legten Finanztitel nach positiven US-Vorgaben zu.

HB HONGKONG. In Tokio stieg der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 2,4 Prozent auf 13 863 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 2,5 Prozent auf 1 339 Zähler. Auch an den Aktienmärkten in Südkorea, Hongkong, und Singapur stiegen die Kurse, während die Börse in Taiwan leichter tendierte.

„Bis vor sehr kurzem haben die Leute nach Gründen gesucht, Aktien zu verkaufen“, sagte Nagayuki Yamagishi von Mitsubishi UFJ Securities zum Kursrutsch der japanischen Staatsanleihen, die erstmals in der Geschichte des Markts kurzzeitig vom Handel ausgesetzt wurden. „Jetzt suchen sie wirklich nach Gründen zum Kaufen - alles ist ihnen recht.“

Zu den Gewinnern gehörten die Kurse von exportorientierten Unternehmen, die zusätzlich von einem leichteren Yen profitierten. Die Canon-Aktie legte 4,5 Prozent zu, die des Industrieroboterbauers Fanuc 6,9 Prozent. Auftrieb gaben dem Markt auch Finanzwerte. Das Papier der zweitgrößte japanische Bank Mizuho Financial Group gewann 7,3 Prozent, das der Sumitomo Mitsui Financial Group 6,1 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%