Marktbericht Tokio
Finanzwerte und Yen belasten japanische Börse

Kursverluste bei den Finanzwerten und die schwachen Vorgaben aus den USA haben am Dienstag die Börsen in Asien ins Minus gedrückt. Zudem belastete ein Anstieg des Yen die Aktien der besonders exportabhängigen Unternehmen, darunter auch die des japanischen Autoherstellers Honda Motor.

HB SINGAPUR. In Japan schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,6 Prozent tiefer bei 14 209 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 1,2 Prozent auf 1407 Zähler. Auch die übrigen Börsen in Asien gaben nach: Taiwan verlor 1,7 Prozent, Hongkong mehr als zwei Prozent und Shanghai 1,2 Prozent. Südkorea notierte 1,5 Prozent im Minus.

Zu den Verlierern in Tokio zählten die Anteilsscheine der japanischen Bank UFJ Financial Group mit einem Minus von knapp einem Prozent. Auch an der Wall Street hatten zuvor Finanzwerte auf den Verkaufslisten der Börsianer gestanden. Die Ratingagentur Standard & Poor's fachte mit einer Herabstufung mehrerer Großbanken Ängste vor weiteren Ausfällen im Zuge der Kreditkrise an.

Auch belasteten Verluste und ein düsterer Ausblick des britischen Hypothekenfinanzierers Bradford & Bingley den Finanzsektor. Das "Wall Street Journal" berichtete zudem, dass die US-Bank Lehman sich frisches Kapital in Höhe von drei bis vier Mrd. Dollar besorgen könnte, was auf den ersten Quartalsverlust seit dem Börsengang des Instituts hindeutet. Die Honda-Aktie bekam den Anstieg des Yen zu spüren und gab um 3,3 Prozent nach. Das US-Börsenbarometer Dow-Jones-Index hatte am Montag 1,06 Prozent schwächer mit 12 503 Punkten geschlossen. Der breiter gefasste S&P-500-Index fiel um 1,05 Prozent auf 1385 Zähler, der Technologie-Index Nasdaq gab 1,23 Prozent auf 2491 Stellen nach.

Die US-Währung notierte zur japanischen Landeswährung bei 104,05 Yen. Der Euro stagnierte weiterhin in Asien. Die europäische Einheitswährungnotierte bei 1,5562 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%