Marktbericht Tokio
Japan folgt der Wall Street ins Plus

Nach einer Reihe von Konjunkturdaten sowie positiven Vorgaben der Wall Street hat die Börse in Tokio am Freitag mit deutlichen Kursgewinnen geschlossen. Marktteilnehmer verwiesen erneut auf den schwächeren Yen, der Exporttitel für die Anleger attraktiv mache.

HB TOKIO. Nach den starken Geschäftszahlen des PC-Herstellers Dell gebe es zudem die Hoffnung, dass die US-Börsen zum Wochenausklang erneut zulegten. Dell hatte nach US-Börsenschluss am Donnerstag einen Gewinnanstieg über den Analystenerwartungen ausgewiesen.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index gewann 1,52 Prozent auf 14 338 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index legte fast zwei Prozent auf 1408 Zähler zu. Auch die Börsen in Hongkong, Singapur und Südkorea verzeichneten Zuwächse zu. Lediglich der Aktienmarkt in Taiwan verbuchte Verluste.

In Tokio zählten Aktien von Sony erneut zu den Gewinnern. Sie notierten fast vier Prozent fester. Papiere von Toshiba kletterten um 1,3 Prozent, Anteilscheine von Toyota um 3,5 Prozent. Auch andere Exportwerte profitierten von einem schwächeren Kurs des Yen. Die japanische Währung wurde zum Dollar mit 105,45 Yen gehandelt, in der Nähe eines Drei-Monatstiefs. Der Euro notierte kaum verändert bei 1,5528 Dollar.

Die US-Börsen waren am Vortag mit Gewinnen aus dem Handel gegangen: Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte rund 0,4 Prozent fester bei 12 646 Zählern, der breiter gefasste S&P-500 stieg 0,5 Prozent auf 1398 Stellen. Der Technologieindex Nasdaq gewann 0,9 Prozent auf 2508 Punkte. Für gute Stimmung hatten auf dem Parkett in erster Linie die Zahlen zum US-Wirtschaftswachstum gesorgt. Sie nährten die Hoffnung, eine Rezession in der weltgrößten Volkswirtschaft könne vielleicht doch noch abgewendet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%