Marktbericht Tokio
Leichte Gewinne an der Börse in Tokio

Die Börse in Tokio hat am Montag uneinheitlich geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte ging nach zwischenzeitlichen Gewinnen mit einem knappen Minus aus dem Markt, während der breiter gefasste Topix sich leicht verbesserte. Automobil- und Bankenwerte gehörten zu den Gewinnern.

HB TOKIO. Die Aktienmärkte in Asien sind überwiegend mit Gewinnen in die neue Woche gestartet. Der Nikkei-Index der 225 führenden Werte in Japan beendete den Handel am Montag allerdings 0,02 Prozent leicht im Minus bei 12 480 Punkten. Der breiter gefasste Topix legte dagegen 0,34 Prozent zu auf 1224 Zähler.

In Tokio waren besonders die Papiere von Autoherstellern wie Honda und Nissan, die sich um 2,6 beziehungsweise 3,6 Prozent verteuerten. Sie profitierten von einem zum Yen sich stabilisierenden Dollar.

Zu den Gewinnern zählten auch Bankentitel. So legten die Aktien der Mitsubishi UFJ Financial Group knapp 2,5 Prozent zu. Verluste von Versicherern, die Ende vergangener Woche noch gefragt waren, wurden so ausgeglichen. Die Papiere von Mitsui Sumitomo Insurance etwa gaben 5,43 Prozent nach. Die Anteilscheine von Sompo Japan Insurance verloren 1,36 Prozent.

Insgesamt hielten sich die Käufer aber zurück. Angesichts der Feiertage in den USA und Europa fehlten Impulse, sagte Takahiko Murai von Nozomi Securities. Zudem stünden in Japan Geschäftszahlen an. „Bis dahin wird der Markt sich wohl kaum bewegen.“

Im Devisenhandel tat sich ebenfalls wenig, da viele Märkte in Europa auch am Montag geschlossen blieben. Der Dollar erholte sich zum Euro etwas. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,5360 Dollar. Nach dem Zusammenbruch der US-Investment-Bank Bear Stearns war der Dollar vergangene Woche auf ein Rekordtief zum Euro von 1,5902 Dollar gefallen. Daraufhin ergriff die US-Notenbank Maßnahmen gegen die Kreditkrise, was den Kurs des Dollar stützte. Zur japanischen Währung wurde ein Dollar mit 99,93 Yen gehandelt.

In New York sollten die Börsen am Montag wieder geöffnet werden, nachdem sie am Freitag wie in etwa 40 anderen Ländern wegen Ostern geschlossen blieben. Am Donnerstag beendete der Dow-Jones-Index der Standardwerte den Handel 2,2 Prozent im Plus bei 12.361 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 legte 2,4 Prozent auf 1329 Zähler zu. Der Technologie-Index Nasdaq ging mit einem Plus von 2,2 Prozent auf 2258 Stellen aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%