Marktbericht Tokio
Tokios Börse schließt freundlich

Die Börse in Tokio hat am Donnerstag nach anfänglichen Verlusten dank Schnäppchenkäufen freundlich geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notierte zum Handelsende mit einem Gewinn von 52,16 Punkten oder 0,34 Prozent bei 13 978,46 Punkten.

HB TOKIO. Während die asiatischen Börsen bedingt durch einen neuen Rekordölpreis am Donnerstag uneinheitlich notierten, verhalfen in Japan dagegen ein neuer einheimischer Fonds in Höhe von 70 Milliarden Yen (430 Millionen Euro) und eine Heraufstufung von Chiyoda den Indizes zu Gewinnen, Exportwerte litten jedoch unter einen starken Yen.

In Tokio schloss der Nikkei-Index 0,37 Prozent im Plus bei 13 978 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index gewann bis Handelsschluss 0,7 Prozent auf 1379 Punkte. Dagegen mussten die Aktienmärkte in Singapur, Hongkong, Taiwan, Shanghai und Korea Kursverluste hinnehmen.

Die Aktien des japanischen Anlagenbau-Konzerns Chiyoda stiegen nach einer Heraufstufung durch CLSA um knapp acht Prozent. Da der Höhepunkt der Bautätigkeit in Katar überschritten sei, stecke der Konzern seine personellen Ressourcen jetzt in neue Aufträge, schrieb Analyst Takeaki Ueno. Er habe seine Prognose für Gewinn und Aufträge des Unternehmens angehoben.

Die Aktien von Nippon Oil legten 5,3 Prozent zu. Grund hierfür war nach Angaben von Händlern der erneut auf ein Rekordhoch gestiegene Ölpreis. Ein Barrel US-Leichtöl wurde zeitweise mit mehr als 135 Dollar gehandelt, später fiel der Preis wieder auf 134,30 Dollar.

Exportwerte gaben dagegen angesichts eines zum Dollar gestiegenen Yen nach. So wurden etwa die Anteilscheine von Toyota 1,2 Prozent niedriger bewertet.

Der Euro kletterte in Asien auf ein Ein-Monatshoch. Der Kurs der europäischen Währung stieg auf 1,5802 Dollar ehe er wieder auf 1,5788 Dollar zurückging. Als Grund für die Euro-Stärke gaben Händler einen robust ausgefallenen Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland sowie die gesenkte Wachstumsprognose der US-Notenbank für das Jahr 2008 an.

Zum Yen lag die europäische Gemeinschaftswährung bei 162,80 Yen nach 162,60 Yen im US-Handel. Der Dollar wurde mit 103,11 Yen bewertet, nach 102,96 zum US-Handelsschluss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%