Marktbericht
Tokioter Börse legt um mehr als 300 Punkte zu

Ein überraschend deutlicher Anstieg der Auftragseingänge japanischer Maschinenbauer hat den Tokioter Aktienmarkt sehr fest schließen lassen. Der Euro gab zum Dollar etwas nach.

HB SINGAPUR. Der 225 Werte umfassende Nikkei legte 2,49 Prozent bzw. 329 Punkte auf 13 556 Punkte zu. Dies bedeutete den prozentual größten Tagesgewinn seit mehr als einem Jahr. Der breiter gefasste Topix Index gewann 2,44 Prozent auf 1405 Punkte.

Auftrieb verliehen der Börse auch besser als erwartete Konjunkturdaten und damit verbundene Äußerungen der Regierung. Der Auftragseingang im Maschinen-Sektor stieg deutlich stärker als von Analysten erwartet. Die Regierung erklärte, der Auftragseingang werde nun als „steigend“ bewertet - zuvor hatte sie von einem „moderaten“ Anstieg gesprochen.

„Es gab einige Kurskorrekturen am Markt, aber es hat keine Änderung bei Japans fundamentalen Wirtschaftsdaten gegeben“, sagte Tatsuyuki Kawasaki von Kaneyama Securities mit Verweis auf die zeitweiligen Verluste in der vergangenen Woche. Am Montag hatte die Börse wegen eines Feiertags geschlossen.

Bankenwerte legten nach einem positiven Analystenkommentar zu - Goldman Sachs hatte die großen Finanzhäuser auf „Attraktiv“ von „Neutral“ gehoben. Die Aktie der Mitsubishi UFJ Financial Group stieg um mehr als acht Prozent, das Papier des Konkurrenten Mizuho Financial Group um mehr als sechs Prozent.

Seite 1:

Tokioter Börse legt um mehr als 300 Punkte zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%