Marktbericht US-Börsen
Einzelhandel treibt Wall Street ins Plus

Die New Yorker Börsen haben am Donnerstag im Plus geschlossen. Grund waren erfreuliche Zahlen des Einzelhandels, starke Energiewerte, die von dem neuerlichen Rekordölpreis profitierten, und die Aktien von Bergbauunternehmen. Sie wurden durch die gestiegenen Preise für Gold, Silber und Platin gestützt.

HB NEW YORK. Für gute Stimmung sorgten auch eine unerwartet geringe Zahl von Arbeitslosenanträgen, die signalisierten, dass es um den US-Arbeitsmarkt offenbar nicht so schlecht steht wie befürchtet. Finanztitel verbuchten dagegen Verluste.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte beendete den Handel mit einem Plus von 0,4 Prozent bei 12 866 Punkten, nachdem er im Handelsverlauf zwischen 12 794 und 12 909 Zählern gependelt war. Der breiter gefasste S&P-500-Index schloss ebenso 0,4 Prozent höher bei 1397 Zählern, der Index der Technologiebörse Nasdaqstieg um 0,5 Prozent auf 2451 Stellen. In Frankfurt schloss der Dax kaum verändert mit 7071 Zählern.

Zu den Gewinnern gehörten die Papiere von Ölkonzernen, die von einem über 124 Dollar je Fass liegenden Ölpreis profitierten. Aktien von Exxon Mobil schlossen gut ein Prozent im Plus, die Papiere von Energiedienstleisters Schlumberger gar 3,5 Prozent. Auch Technologiewerte verbuchten Gewinne, nachdem Merrill Lynch-Vertreter die Aktien einiger großer Unternehmen als unterbewertet bezeichnet hatte. Der US-Computerhersteller Apple legte 1,4 Prozent zu und führte die Gewinner im Nasdaq an, Intel ging mit einem Zuschlag von einem Prozent aus dem Handel. Unternehmen wie der Aluminiumkonzern Alcoa und Freeport McMoRan Copper & Gold profitierten von gestiegenen Metallpreisen. Die Alcoa-Aktie notierte über vier Prozent im Plus, Freeport McMoRan über drei Prozent.

Seite 1:

Einzelhandel treibt Wall Street ins Plus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%