Marktbericht
US-Börsen schließen fester

Die guten Quartalsergebnisse des US-Mischkonzerns General Electric (GE) haben den US-Börsen am Freitag Auftrieb verschafft und sie im Plus schließen lassen.

HB NEW YORK. Für gute Stimmung sorgte zum Wochenausklang Händlern zufolge auch, dass die vorgelegten US-Konjunkturdaten weniger Inflationssorgen schürten, als ursprünglich befürchtet.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte pendelte im Verlauf zwischen einem Hoch von 10 291 und einem Tief von 10 200 Punkten. Er verließ den Handel um 0,69 Prozent fester bei 10 287 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 0,83 Prozent auf 1186 Zähler. Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq stieg um 0,86 Prozent auf 2064 Punkte. Im Wochenverlauf verlor der Dow 0,04 Prozent zu, der S&P-500 0,8 Prozent und der Nasdaq 1,22 Prozent.

„Die vorgelegten Zahlen haben den Leuten einige Bedenken genommen, etwa die vor einem zu schwachen Wirtschaftswachstum und steigender Inflation“, kommentierte Analyst Alfred Kugel von Atlantic Trust/Stein Roe die Stimmung an der Wall Street.

Zwischenzeitlich hatten die Daten zum US-Verbrauchervertrauen noch die Kurse gedrückt. Nach vorläufigen Berechnungen der Universität Michigan hat sich das Vertrauen der Verbraucher in die wirtschaftliche Entwicklung der USA im Oktober überraschend eingetrübt. Der entsprechende Index fiel auf 75,4 Punkte von 76,9 Zählern im September - Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg auf 80,0 Punkte gerechnet. Der Index gilt an den Börsen als Konjunkturbarometer. Die Konsumausgaben machen zwei Drittel der Wirtschaftsleistung der USA aus.

Seite 1:

US-Börsen schließen fester

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%