Marktbericht US-Börsen
Wall Street nach Zickzack-Kurs auf Nulllinie

Neuer Euro-Rekord, eine mögliche Leitzinssenkung und Höhenflüge von Rohstoffen und Gold: Angesichts eines turbulenten Umfelds legten die US-Börsen am Mittwoch eine ständige Berg- und Talfahrt hin, um am Ende im Vergleich zum Vortag kaum verändert aus dem Handel zu gehen.

HB NEW YORK. Der Dow-Jones-Index notierte um 0,07 Prozent höher bei 12 694,28 Punkten. Der S&P-500-Index verlor 0,09 Prozent auf 1 380,02 Punkte. Der Nasdaq-Index legte um 0,37 Prozent zu auf 2 353,78 Punkte.

Nach schwachen Konjunkturdaten waren die Kurse im Minus gestartet: Die Auftragseingänge langlebiger Güter sanken ebenso überraschend deutlich wie die Verkäufe neuer Häuser. US-Notenbankchef Ben Bernanke zog die Börsen ins Plus mit der Andeutung einer weiteren Zinssenkung. Der weitere Zickzackkurs fand sein Ende nahe der Nulllinie.

Der Euro erreichte im Tagesverlauf ein neues Rekordhoch von 1,5143 Dollar. Nach einer anschließend kurzen Abschwächung nahm er neuen Schwung und lag am Abend mit 1,5130 Dollar unweit des Höchststands.

Die Ölpreise entfernten sich nach robusten Lagerdaten leicht von ihren Rekorden. Am Abend kostete ein Barrel (159 Liter) 99,76 Dollar. Gold erreichte einen neuen Höchstwert über 965 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) und lag am Abend etwas tiefer bei rund 960 Dollar.

Für Bewegung sorgten auch eine Reihe von Unternehmensnachrichten: Aktien von Fluggesellschaften standen unter Druck, nachdem die schon fast sicher geglaubte Fusion zwischen Delta und Northwest auf der Kippe steht. Beide Titel verloren knapp sechs Prozent.

Seite 1:

Wall Street nach Zickzack-Kurs auf Nulllinie

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%