Marktbericht Zürich
Schweizer Aktien deutlich im Minus

dpa-afx ZÜRICH. Der Schweizer Aktienmarkt hat die Sitzung vom Dienstag deutlich im Minus geschlossen. Bereits zur Eröffnung notierte der Markt im negativen Bereich und vermochte auch im Verlauf des Tages nicht in die Gegenrichtung zu drehen. Vorbörslich hatte Roche die Zahlen zum dritten Quartal publiziert, konnte damit aber die Erwartungen der Analysten nur bedingt erfüllen. Zudem verstärkte die schwache Performance an der Wall Street den negativ Trend. Die am Nachmittag publizierten Zahlen zur US-Industrieproduktion im September vermochten den Märkten dagegen keine neuen Impulse zu verleihen.

Insgesamt sei das Geschehen aber ruhig gewesen, hieß es. Die Teilnehmer würden weiterhin auf die in dieser Woche noch anstehenden Zahlen waren. Roche sei schließlich erst der Auftakt gewesen, meinte ein Händler. Am Donnerstag werden unter anderem Novartis, Nestlé und Syngenta mit Zahlen folgen.

Der Swiss Market Index (SMI ) schloss 116,76 Punkte oder 1,27 Prozent tiefer auf 9 062,73 Zählern, der 30 Unternehmen umfassende Swiss Leader Index (SLI ) verlor ebenfalls 1,27 Prozent auf 1 394,87 Punkte. Der Swiss Performance Index (SPI ) reduzierte sich um 1,18 Prozent auf 7 395,12 Zähler.

Im SMI standen zum Schluss Roche (-2,8 Prozent auf 210,50 Franken) am Ende der Tabelle. Das Pharmaunternehmen hatte vorbörslich die Neunmonatsumsätze vorgelegt sowie die Umsatz- und Kerngewinnprognose für das Gesamtjahr bestätigt. Die Aktie geriet allerdings angesichts des Zahlensets und insbesondere der Wachstumsschwäche unter Druck. Die hochgesteckten Erwartungen, gemessen an den Konsensschätzungen, konnten nicht ganz erfüllt werden. Die Aktien des Konkurrenten Novartis schlossen am Dienstag auf 62,50 Franken, was einem Minus von 1,3 Prozent entspricht.

Mit deutlichen Abgaben gingen auch Nobel Biocare (-2,5 Prozent auf 326,50 Franken) sowie Clariant und Swatch mit je -2,1 Prozent auf 15,20 Franken respektive 374 Franken aus dem Handel.

Bei den Finanzwerten büßten Julius Bär (-2,1 Prozent auf 96,35 Franken) erneut ein. Credit Suisse (-0,7 Prozent auf 79,95 Franken) notierten bei Handelsschluss etwas fester als der Gesamtmarkt, während UBS (-1,2 Prozent auf 66,50 Franken) mit dem Markt in etwa gleich zogen.

Holcim verzeichneten einen Kursverlust von 1,9 Prozent auf 129,60 Franken. Das Kursziel für die Aktien wurde von der Citigroup auf 158 (160) Franken gesenkt. Grund dafür seien schwächere Annahmen des Dollar-Wechselkurses und des amerikanischen Baumarktes, schrieb die Bank in einem Kommentar.

Syngenta verloren 1,1 Prozent auf 260,25 Franken, nachdem Lehman Brothers ihre Anlageempfehlung auf "Equalweight" (Overweight) zurück genommen hatte. Die Analysten sehen für den Titel nur noch ein limitiertes Aufwärtspotenzial.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%