Marktberichte
Europäische Börsen im Aufwärtstrend

dpa-afx PARIS/LONDON. Die wichtigsten europäischen Börsenindizes haben am Freitag etwas fester tendiert. Der europäische Leitindex Eurostoxx 50 legte am Mittag um 0,73 Prozent auf 4 460,90 Zähler zu. Der Stoxx 50 , der auch schweizerische und britische Werte umfasst, gewann 0,66 Prozent auf 3 900,80 Punkte. Für den Euronext 100 ging es um 0,80 Prozent auf 1 055,23 Zähler nach oben. In Paris stieg der CAC 40 um 0,76 Prozent auf 6 073,07 Punkte. Der Ftse 100 gewann 0,66 Prozent auf 6 622,50 Punkte.

Aktien von Renault kletterten nach einer positiven Analystenäußerung mit einem Plus von 2,37 Prozent auf 105,11 Euro auf den zweiten Platz im Eurostoxx 50. Merrill Lynch hatte das Kursziel für Papiere des französischen Autobauers von 100 auf 130 Euro angehoben und die Einstufung "Buy" bekräftigt.

Papiere von ABN Amro Holding gewannen nach einem Pressebericht als weiterer Wert in der Spitzengruppe des europäischen Leitindex 1,62 Prozent auf 35,77 Euro. Dem "Wall Street Journal" zufolge könnte sich die Royal Bank of Scotland Group (RBS) doch noch mit der Bank of America über den Verbleib der Lasalle Bank einigen. Damit wäre der Weg frei für die beabsichtigte Übernahme des niederländischen Finanzkonzerns. RBS-Anteilscheine gewannen 0,93 Prozent auf 651,0 Pence. Die Aktien der beiden anderen zum von RBS geführten Konsortium gehörenden Fortis und Santander legten um 0,72 Prozent auf 32,30 beziehungsweise um 1,49 Prozent auf 13,66 Euro zu.

In Paris kletterten Anteilscheine von Arcelor Mittal mit einem Plus von 3,85 Prozent auf 44,19 Euro an die Spitze des CAC 40. Dem Analystenhaus Exane zufolge berechtigt der kräftige Barmittelfluss des Unternehmens zu einem 40prozentigen Aufschlag auf den derzeitigen Aktienkurs. Die Angebotserhöhung für den österreichischen Spezialstahlhersteller Böhler-Uddeholm durch Voestalpine von 69 auf 73 Euro je Anteilschein sorge für zusätzliche Fantasie, sagten Händler. Böhler-Papiere gewannen in Wien 2,99 Prozent auf 72,62 Euro.

In London kletterten Aktien von Cadbury Schweppes mit einem Plus von 2,60 Prozent auf 691,0 Pence auf den dritten Platz im Ftse 100. Dem "Daily Telegraph" zufolge bereiten zwei konkurrierende Konsortien von Privatinvestoren ein Übernahmeangebot über acht Mrd. britische Pfund für den Getränkekonzern vor.

Papiere von British Airways fielen nach einer zurückhaltenden Umsatzprognose mit einem Minus von 3,29 Prozent auf 485,0 Pence ans Indexende. Die britische Fluggesellschaft rechnet im laufenden Geschäftsjahr zwar unverändert mit einem Plus von fünf bis sechs Prozent. Es sei nun aber damit zu rechnen, dass der Umsatzanstieg nur das untere Ende der Prognose erreiche, hieß es.

In Zürich kletterten Anteilscheine von Nobel Biocare mit einem Plus von 1,59 Prozent auf 431,50 Schweizer Franken auf den zweiten Platz im SMI . Lehman Brothers hatte das Kursziel für die Aktien des schweizerischen Zahnimplantateherstellers von 400 auf 480 Franken erhöht und seine Bewertung "Overweight" bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%