Marktberichte
Märkte in Fernost ohne klare Richtung

Die asiatischen Aktienmärkte haben am Montag uneinheitlich tendiert. Auch der Markt in Tokio zeigte keine klare Richtung.

HB TOKIO. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index um 0,34 Prozent im Minus bei 15.915 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte dagegen um 0,15 Prozent auf 1616 Zähler zu.

Zwischenzeitlich hatte der Nikkei die Marke von 16 000 Punkten überschritten. Zu den Gewinnern gehörten Exportwerte wie Toyota und Sony, die rund ein halbes Prozent zulegten. Händler machten die Entwicklung des Yen für die günstige Tendenz bei den Exportwerten verantwortlich. „Der Yen hat sich etwas verbessert“, sagte Yoku Ihara von Retela Crea Securities. „Das hat dem Markt etwas Erholung verschafft, und das erlaubt es Investoren, einige Exportwerte zu kaufen“, so Ihara weiter.

Allerdings zogen Titel wie Tokyo Electron und Advantest mit Abschlägen von 2,4 respektive zwei Prozent den Markt nach unten.

Seite 1:

Märkte in Fernost ohne klare Richtung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%