Marktschlussbericht Börse Frankfurt
Dax: Abschied vom Jahreshoch

Schwache Industrie- und Immobiliendaten aus den USA haben den Dax am Freitag zum dritten Mal in Folge ins Minus gedrückt. Im Vergleich zum Vorwochenschluss verliert der deutsche Leitindex 2,1 Prozent. Das Thema "neues Jahreshoch" ist damit erstmal gegessen.

HB FRANKFURT/DÜSSELDORF. Am letzten Handelstag vor der Bundestagswahl hat der deutsche Aktienmarkt mit Verlusten geschlossen. Händler verwiesen auf teils enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA und auf die Zurückhaltung der Investoren vor der am Sonntag stattfindenden Wahl. Der Dax verlor 0,42 Prozent auf 5 581 Punkte. Damit ist der Leitindex aktuell wieder knapp 200 Punkte von seinem Ende letzter Woche erzielten Jahreshoch entfernt.

Der MDax fiel um 0,8 Prozent auf 7151,11 Stellen. Der TecDax gab ein Prozent auf 738,74 Zähler nach und der SDax büßte 0,4 Prozent auf 3421,63 Punkte ein. Der Aktienumsatz aller Dax-Werte fiel auf 103,4 (Donnerstag: 119) Millionen Stück. Das Umsatzvolumen verringerte sich auf 2,65 (3,17) Milliarden Euro.

Einerseits fiel das von der Uni Michigan ermittelte Konsumklima deutlich besser aus als zuvor berechnet. Andererseits enttäuschten die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter genauso wie der magere Anstieg der Neubauverkäufe. „Die Investoren reagierten am Freitag mit Zurückhaltung im Hinblick auf die Bundestagswahl am Sonntag und stiegen nur zögerlich in die Märkte ein“, sagte Marktanalyst Mark Rohles von IG Markets.

Der Ausgang der Bundestagswahl am Sonntag wird zu Beginn der kommenden Börsenwoche voraussichtlich das wichtigste Gesprächsthema auf dem Parkett sein. Am Aktienmarkt werde auf einen Sieg von Union und FDP gesetzt, sagten Börsianer. Kurz vor der Wahl zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden großen politischen Lager ab. Viele Anleger hoffen auf einen Sieg von Union und FDP, weil sie von diesem Bündnis ein besseres Umfeld für die wirtschaftliche Entwicklung erwarten. „Jüngste Umfragen, nach denen es für eine schwarz-gelbe Mehrheit knapp werden könnte, sorgen für Verunsicherung und bescheidenen Umsatz auf dem Parkett“, sagte Rohles.

Seite 1:

Dax: Abschied vom Jahreshoch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%