Marktschlussbericht: Börse Frankfurt
Dax schließt knapp unter 5 000 Punkten

Der deutsche Leitindex war so stark in den Tag gestartet: Ein fünfprozentiges Plus hob den Leitindex sogar zeitweise über die 5 000-Punkte-Marke. Doch parallel zum verhaltenen Handel an der Wall Street schmolz das Plus dahin. Am Ende blieb ein Plus von 1,3 Prozent. „Viele haben Angst, dass der US-Markt im Minus schließen wird“, fasste ein Händler die Stimmung am Markt zusammen.

HB FRANKFURT. Die Investoren am deutschen Aktienmarkt bleiben nervös. Zwar haben durchaus positiv aufgenommene Quartalszahlen mehrerer großer Konzerne wie Metro, MAN und Deutscher Bank dem deutschen Aktienmarkt Auftrieb verliehen. Dadurch stieg der Dax sogar über die Marke von 5 000 Punkten. Doch als die Kursgewinne an der Wall Street dahinschmolzen, fiel auch der deutsche Markt zurück. Am Abend stand auf der Frankfurter Kurstafel ein Plus von 1,3 Prozent bei 4 869 Zählern, nachdem der Dax am Morgen noch um fast fünf Prozent gestiegen war.

Für den MDax ging es um 3,15 Prozent auf 5 407 Punkte nach oben. Der TecDax rückte um 5,12 Prozent auf 510,33 Zähler vor. Trotz teilweise drastisch reduzierter Unternehmenserwartungen seien die Quartalszahlen der deutschen Konzerne am Markt überwiegend freundlich aufgenommen worden, sagte Marktstratege Berndt Fernow von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Durch die Finanzkrise hätten Investoren ihre Gewinnerwartungen inzwischen so zurückgeschraubt, dass sie grundsätzlich mit dem Schlimmsten rechneten, ergänzte Marktanalyst Christian Schmidt von der Helaba. Sollten die Bilanzen in den kommenden Tagen weiter eher positiv überraschen, "reicht das zwar nicht für eine generelle Trendwende, aber vielleicht für eine gewisse Stabilisierung."

Zu den größten Gewinnern zählten die Aktien der Deutschen Bank. Nachdem die Ergebnisse von Deutschlands größter Bank besser als von vielen Börsianern erwartet ausgefallen waren, verbuchte die Aktie ein Plus von 17,7 Prozent.

Rückenwind erhielt die Börse auch durch die Zinssenkung der US-Notenbank. "Aber man muss auch beachten, dass das Pulver fast aufgebraucht ist", konstatierte ein Börsianer. "Allmählich muss sich ein Boden bilden, sondern landen wir in einer großen Depression."

Seite 1:

Dax schließt knapp unter 5 000 Punkten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%