Marktschlussbericht Börse Frankfurt
Dax verteidigt 5 400-Punkte-Marke

Zuversichtliche Aussagen der US-Notenbank Fed sowie positive Wirtschaftsdaten aus Deutschland haben den Dax am Donnerstag hauchdünn über der Marke von 5 400-Punkten schließen lassen.

HB FRANKFURT/DÜSSELDORF. Ein überraschendes Ende der Rezession in Deutschland hat am Donnerstag die Anleger an den europäischen Aktienmärkten ermutigt. Enttäuschende Daten aus den USA sorgten am Nachmittag aber für Ernüchterung, so dass die meisten Indizes unter ihren Tageshöchstkursen schlossen. Der Dax kletterte um 0,9 Prozent auf 5 401 Punkte, nachdem er zuvor bis auf rund 25 Zähler an sein in der vorigen Woche aufgestelltes Jahreshoch von 5480 Punkte herangerückt war. Der MDax schloss mit plus 2,01 Prozent bei 6 509 Zählern, der TecDax rückte um 1,86 Prozent auf 698 Punkte vor.

Nachdem bereits der US-Konjunkturausblick der Fed am Mittwochabend optimistischer als bislang geklungen hatte, kamen am Donnerstagmorgen auch aus Deutschland gute Nachrichten: Die schwerste Rezession in der Geschichte der Bundesrepublik scheint beendet und nach dem rasanten Absturz der Wirtschaft zu Jahresbeginn ist sie nun im zweiten Quartal erstmals seit Anfang 2008 wieder gewachsen. Die wöchentlichen Arbeitsmarktdaten und Einzelhandelsumsätze aus den USA für Juli dagegen enttäuschten den Markt am Nachmittag.

Händler Andreas Lipkow von MWB Fairtrade meint dennoch: „Es kann erneut von einer gewissen Sorglosigkeit gesprochen werden, denn es fließen wieder enorme Anlagegelder in die Aktienmärkte, da es derzeit an Alternativen fehlt.“ Kleine Rücksetzer würden dabei gern als Kaufchancen interpretiert, so auch die US-Einzelhandelsumsätze und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Interessant dabei ist seines Erachtens aber, dass das Gesamtbild dennoch weiterhin angeschlagen erscheint, auch wenn einzelne Unternehmen mit ihren Quartalszahlen brillierten.

Ähnlich äußerte sich auch Postbank-Händler Stefan Söllner: Die Anleger nutzten immer noch jeden Rücksetzer, wie etwa die deutlichen Verluste vor zwei Tagen, zum Einstieg in den Markt, sagte er. Es werde weiter gekauft, weil immer noch viele Institutionelle nicht ausreichend investiert seien.

Finanzwerte und Zykliker gesucht

In ganz Europa verhalf die bessere Stimmung vor allem den Finanzwerten zu Kursgewinnen. So zählten die Aktien der Deutschen Bank mit einem Plus von 2,5 Prozent zu den größten Gewinnern. Die Titel hatten nach der Vorlage der Geschäftszahlen Ende Juli massiv eingebüßt, so dass Händler nun von einer Erholung sprachen. Hannover Rück-Aktien stiegen um 4,6 Prozent.

Seite 1:

Dax verteidigt 5 400-Punkte-Marke

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%