Marktschlussbericht New York
Zinsvermutungen lassen US-Börsen aufatmen

Die US-Börsen haben am Freitag deutliche Kursgewinne verbucht. Die großen Indizes legten mehr als ein Prozent zu, nachdem das US-Handelsministerium einen unerwartet starken Rückgang des Wirtschaftswachstums bekannt gegeben hatte.

HB NEW YORK. Dies schürte die Hoffnungen der Anleger auf ein Ende des Zinserhöhungs-Zyklus. Auch ein Rückgang des Ölpreises sorgte für gute Stimmung auf dem Parkett.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte pendelte im Geschäftsverlauf zwischen einem Hoch von 11.243 Zählern und einem Tief von 11.102 Zählern. Er verließ den Handel 1,07 Prozent im Plus bei 11.219 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 1,22 Prozent auf 1279 Punkte. Der Technologie-Index Nasdaq stieg um 1,93 Prozent auf 2094 Zähler. Damit ergibt sich für den Wochenverlauf ein Plus beim Dow-Jones von 3,23 Prozent und beim S&P von 3,08 Prozent. Die Nasdaq gewann auf Wochensicht 3,65 Prozent.

Nach Angaben des Handelsministeriums schwächte sich das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von April bis Juni im Vergleich zum Vorquartal um mehr als die Hälfte ab und lag nur noch bei 2,5 Prozent. Volkswirte hatten mit 3,0 Prozent gerechnet. Diese Entwicklung nährte bei Investoren den Optimismus, die US-Notenbank könne am Ende ihrer Zinserhöhungen angelangt sein.

Seite 1:

Zinsvermutungen lassen US-Börsen aufatmen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%