Martkbericht Frankfurt
Siemens-Aktie führt Dax zu neuem Hoch

Ein kräftiges Kursplus beim Index-Schwergewicht Siemens hat den Dax am Donnerstag zeitweise auf ein neues Fünf-Jahres-Hoch gehievt. Der Sportartikelhersteller Adidas schockte Anleger dagegen mit einer Gewinnwarnung, worauf sein Aktienkurs um bis zu elf Prozent einbrach.

HB FRANKFURT. Der Dax kletterte auf bis zu 6 366,65 Punkte. So hoch hatte der Leitindex zuletzt im Februar 2001 gestanden. Am Ende standenden dann 6 358,68 Zähler auf der Kurstafel - per saldo ein Plus von 0,15 Prozent. „Die Luft wird hier oben langsam dünn“, sagte ein Händler. „Die Zeichen stehen aber weiterhin auf Kursanstieg.“ An dieser Einschätzung werde er festhalten, selbst wenn der Dax kurzfristig wieder auf 6000 Punkte fallen sollte. „Das läge immer noch im Rahmen einer gesunden und notwendigen Konsolidierung.“

Bei Adidas reagierten die Anleger enttäuscht darauf, dass der Konzern zum Umbau des übernommenen US-Konkurrenten Reebok mehr Geld in die Hand nehmen muss als geplant. „Mit dem reduzierten Ausblick wird deutlich, dass sich die Integration von Reebok verzögert“, sagte ein Analyst. Börsianer äußerten sich zudem enttäuscht über Umsatz und Auftragsbestand von Reebok. Zum Handelsschluss kostete das Adidas-Papier 38,07 Euro - ein Minus von 7,15 Prozent.

Auch die Tui verschreckte viele Anleger. Die Papiere von Europas größtem Touristik-Konzern verbilligten sich um 4,81 Prozent auf 16,61 Euro. Im abgelaufenen Quartal lagen sowohl operativer Gewinn und als auch Umsatz unter den Markterwartungen. Außerdem rechnet das Unternehmen für das Gesamtjahr nun mit einem operativen Verlust von rund 100 Mill. Euro in der Schifffahrtssparte.

Die Papiere von Siemens legten nach einem überraschend starken Gewinnanstieg im Schlussquartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 2005/2006 in der Spitze auf 74,88 Euro zu. „Weitaus wichtiger bewerten wir allerdings das erneute Bekenntnis, die Ergebnisziele im Frühjahr 2007 zu erreichen“, betonte Analyst Thomas Hofmann von der Landesbank Rheinland-Pfalz. Die Äußerungen des Managements signalisierten „ausgesprochene Zuversicht“ des Münchner Technologiekonzerns.

Gefragt waren auch die Aktien von RWE, die sich um knapp zwei Prozent auf 79,05 Euro verteuerten. Der Energieversorger hatte am Morgen ein Ergebnisplus im Quartal bekannt gegeben und zudem bekräftigt, die Dividende anheben zu wollen.

Seite 1:

Siemens-Aktie führt Dax zu neuem Hoch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%