Merck stützt den Dow
Wall Street schließt kaum verändert

Nach dem weithin erwarteten Beschluss der US-Notenbank (Fed) haben die US-Standardwerte am Mittwoch nach kaum verändert geschlossen. Die Quartalszahlen von Cisco belasteten den Technologiesektor.

HB NEW YORK. Die Fed hob ihren Schlüsselzins zum vierten Mal seit Juni um 25 Basispunkte auf nunmehr 2,0 Prozent an und bekräftigte ihre Politik maßvoller Zinserhöhungen.

Händlern zufolge trübte aber der erneute deutliche Anstieg der Ölpreise die Stimmung der Anleger. Der Technologiesektor habe unter den am Vorabend vorgelegten Quartalszahlen des Netzwerkausrüsters Cisco und einem schwächeren Ausblick von Morgan Stanley für die Chip-Branche gelitten.

Der Dow Jones Index der Standardwerte pendelte im Geschäftsverlauf zwischen einem Hoch von 10.439 und einem Tief von 10.378 Punkten. Er verließ den Handel 0,01 Prozent niedriger mit rund 10.385 Zählern. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,1 Prozent auf etwa 1162 Punkte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 0,43 Prozent auf rund 2034 Zähler.

Analysten werteten die Zinsentscheidung der Fed und die Erklärung der Notenbank dazu als nicht überraschend. „Da ist nichts in der Entscheidung, was mich überrascht,“ sagte Hugh Johnson von der First Albany Corp. Sein Kollege von der State Street Corp, Russ Koesterich äußerte sich ähnlich: „Die Entscheidung kam wie erwartet.“ Auch Ozan Akcin von Puglisi and Co erklärte: „Das ist weitgehend im Rahmen der Erwartungen“.

Für Verstimmung sorgte Händlern zufolge der erneute Anstieg der Ölpreise, nachdem diese seit Ende vergangener Woche stetig gefallen waren. Leichtes US-Öl verteuerte sich um nahezu 1,50 Dollar und die marktführende Nordsee-Sorte Brent um mehr als einen Dollar. Ursache sei die wöchentliche Vorratsstatistik des US-Energieministeriums gewesen. Danach sind die US-Heizölbestände in der vergangenen Woche erneut gesunken und der Anstieg der Rohölvorräte blieb hinter den Markterwartungen zurück.

Seite 1:

Wall Street schließt kaum verändert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%