Metro und Norddeutsche Affinierie gefragt
Dax erreicht Tagesschlussrekord

Der Deutsche Aktienindex hat angeführt von Kursgewinnen der Metro- und Eon-Titel am Donnerstag leicht zugelegt.

HB FRANKFURT. Dabei hellten die Entspannung beim Ölpreis und positive US-Konjunkturdaten die Stimmung der Anleger geringfügig auf. Das Börsenbarometer beendete den Xetra-Handel 0,5 % im Plus bei 4 233,71 Punkten. Im späten Parketthandel hat sich das Börsenbarometer kaum bewegt. Der L-Dax schloss mit 4 231,79 Punkten. Der L-TecDax schloss ebenfalls unverändert zum Nachmittag bei 510,34 Punkten. Im elektronischen Handel war der Technologie-Index um 0,37 % auf 510,53 Punkte gestiegen. Der L-MDax schloss mit 5 313,29 Zählern. Im Xetra-Geschäft hatte er um 0,04 % auf 5 313,55 Punkte abgegeben.

„Der Ölpreis-Rückgang und die US-Daten haben uns heute Nachmittag zwar etwas geholfen“, sagte ein Börsianer. „Aber wir sind schon zu nahe am Jahresende, als dass dies uns noch einmal einen kräftigen Schub geben könnte.“ Auch Händler Udo Becker von Merck Finck betonte, dass viele Anleger ihre Bücher für 2004 bereits geschlossen hätten. Die Terminkontrakte auf die führenden Öl-Sorten Brent und Crude Light verbilligten sich am Donnerstag auf 41,11 beziehungsweise 43,30 Dollar je Barrel (159 Liter). Daneben wuchs das US-Leistungsbilanzdefizit im dritten Quartal zwar auf den Rekordwert von 164,7 Mrd. Dollar, blieb aber unter der durchschnittlichen Analystenprognose von 170 Mrd. Dollar. Auch die Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe fiel in der vergangenen Woche mit 317 000 geringer aus als von Analysten mit 340 000 Anträgen erwartet.

Mit einem Plus von zwei Prozent auf 39,33 € standen die Aktien von Metro an der Spitze der Dax-Gewinner. „Offenbar versuchen einige Anleger, das Papier zum morgigen Verfallstermin auf 40 € zu ziehen“, sagte Händler Norbert Pütz von der Postbank.

Am Freitag, dem so genannten Hexensabbat, verfallen an den Derivatebörsen unter anderem Optionen auf einzelne Aktien. Zu diesem Abrechnungstag versuchen Anleger, die Kurse derjenigen Papiere, auf die sie Derivate haben, in die für sie günstige Richtung zu beeinflussen. Der Statistik der Derivatebörse Eurex zufolge beträgt der Optionspreis für die meisten noch offenen Kontrakte auf Metro-Aktien 40 €.

Auch die Titel des Index-Schwergewichts Eon standen auf der Einkaufsliste der Anleger weit oben und verteuerten sich um 1,6 % auf 66,25 €. Einige Anleger, die auf fallende Kurse spekuliert hätten, seien offenbar gezwungen, wieder in diesen Wert einzusteigen, begründeten einige Börsianer den Anstieg.

Die Aktien der Deutschen Telekom reagierten mit einem Kursplus von 0,9 % auf 16,44 € auf den geplanten Verkauf der rund zwölfprozentigen Beteiligung am russischen Mobilfunkbetreiber MTS. „Die Telekom hatte nach unserer Einschätzung kein langfristiges Interesse an MTS“, sagte LRP-Analyst Per-Ola Hellgren. „Entsprechend halten wir den angekündigten Verkauf für sinnvoll.“ Er taxiert den Verkaufserlös auf rund 1,5 Mrd. Dollar.

Im MDax verteuerten sich die Titel von Norddeutsche Affinerie (NA) um knapp fünf Prozent auf 13,95 €. Europas größter Kupferhersteller hat nach einer Nullrunde im Vorjahr seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr 2003/2004 wieder eine Dividende in Aussicht gestellt. „Wenn die europäische Gesamtkonjunktur wie erwartet anzieht, steht einer weiteren Steigerung des Ergebnisses nichts im Wege“, sagte Analyst Thorsten Zimmermann von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Parallel dazu setzten die Aktien von Karstadt-Quelle ihre Erholung fort und zogen um 3,6 % auf 7,11 € an. „Nachdem die Wandelanleihe gestern ganz gut aufgenommen worden war, sind die Anleger offensichtlich der Meinung, dass das Schlimmste bei Karstadt nun langsam rum ist“, sagte ein Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%