Microsoft-Titel gewinnt
Wall Street mit deutlichen Verlusten

Deutliche Kursverluste haben Sorgen der Investoren über die weiteren Wachstumschancen der US-Wirtschaft und der Firmengewinne am Mittwoch der Wall Street beschert. Der Standardwerte-Index Dow Jones verließ den Markt 1,01 Prozent niedriger mit rund 10.046 Punkten.

HB NEW YORK. Der S&P-500-Index gab 1,33 Prozent auf etwa 1093 Zähler ab. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor sogar 2,23 Prozent auf rund 1874 Punkte.

Die Anleger verkauften Börsianern zufolge zunächst vor allem Technologiepapiere, die im Geschäftsverlauf ungeachtet einer Reihe starker Quartalsergebnisse den Rest des Marktes mit sich in die Tiefe zogen.

Im frühen Handel hatten ermutigende Quartalsergebnisse von Börsenschwergewichten wie United Technologies oder JP Morgan zu Kursgewinnen verholfen. Auch die von Microsoft angekündigte milliardenschwere Sonderausschüttung an die Aktionäre hatte den Markt beflügelt.

„Das Problem besteht darin, dass so viele Leute damit rechnen, dass die Entwicklung im Technologiesektor nicht weiter aufwärts gehen kann“, sagte Brian Pears von Victory Capital Management. Die Stärke der Branche im zweiten Halbjahr 2003 mache eine weitere Erholung in den kommenden Monaten schwierig, sagte er. Ozan Akcin, Stratege bei Puglisi & Co fügte hinzu: „Es gibt eine Menge Unsicherheit. Es gibt noch immer die Situation im Irak, die US-Präsidentenwahl, hohe Ölpreise und andere Dinge dieser Art.“ Wenn die Investoren vorsichtig würden, fordere das seinen Tribut in Bereichen, wie im Technologiesektor, erklärte Akcin.

Der halbjährliche Konjunkturbericht von US-Notenbank-Präsident Alan Greenspan habe am Markt praktisch keine Rolle mehr gespielt, sagten Händler. Der Fed-Chef lieferte am Mittwoch dem Finanzdienstleistungsausschuss des US-Repräsentantenhauses eine nahezu identische Konjunktureinschätzung, wie am Vortag dem Bankenausschuss des Senats. Greenspan hatte sich zuversichtlich zu den Aussichten der US-Konjunktur geäußert und zugleich bekräftigt, die Geldpolitik in gemäßigtem Tempo straffen zu wollen. Er sagte jedoch auch, mehr Risikobereitschaft der US-Unternehmen, mehr Investitionen und Festeinstellungen, würden der Wirtschaft helfen.

Der Aktienkurs des weltweit zweitgrößte Handy-Herstellers Motorola sackte um knapp 7,6 Prozent auf 14,87 Dollar ab, obgleich das Unternehmen am Vorabend für das zweite Quartal in Folge gute Ergebnisse vorgelegt hatte. „Die Leute glauben, Motorola habe den Gipfel erreicht“, sagte Paul Sagaw von Bernstein & Co. Die Investoren fragten sich, ob das Wachstum angesichts zunehmenden Preisdrucks durch Konkurrenten durchgehalten werden könne, sagten Händler.

Seite 1:

Wall Street mit deutlichen Verlusten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%