Motorola gefragt
Wall Street schließt leicht im Plus

Positive US-Konjunkturdaten und ermutigende Ergebnisse von Einzelhändlern wie Home Depot haben den US-Aktienbörsen am Dienstag zu weiteren Kursgewinnen verholfen und letztendlich fester schließen lassen. Gebremst wurde der Aufschwung Händlern zufolge durch wieder anziehende Ölpreise.

HB NEW YORK. Dazu trug auch ein optimistischer Geschäftsausblick des weltweit zweitgrößten Handy-Herstellers Motorola bei. Der Standardwerteindex Dow Jones bewegte sich im Geschäftsverlauf zwischen einem Tief von 9 952 und einem Hoch von 10 023 Punkten. Er verließ den Markt 0,18 Prozent höher mit rund 9 972 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 legte 0,22 Prozent auf etwa 1 081 Punkte zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte um 0,7 Prozent auf rund 1 795 Zähler.

Das Arbeitsministerium in Washington überraschte die Finanzmärkte am Dienstag mit einem im Juli zum ersten Mal seit acht Monaten gesunkenen Verbraucherpreisindex (minus 0,1 Prozent). Analysten hatten im Schnitt einen Zuwachs um 0,1 Prozent erwartet. „Die Daten lagen unter den Erwartungen und stellen damit einen geringeren Druck auf die (US-Notenbank) Fed dar, mit ihren maßvollen Zinserhöhungen fortzufahren“, sagte Marktanalyst Paul Cherney von Standard & Poor's.

Unterstützung lieferten zudem die Daten zur US-Industrieproduktion und zum Wohnungsbau, die eine stärkere Belebung der weltgrößten Volkswirtschaft signalisierten. „Den Investoren haben die Zahlen gefallen. Es hat ihnen gefallen, was sie über Motorola und Home Depot gehört haben, deshalb ist der Markt etwas höher“, sagte Tom Schrader von Legg Mason Wood Walker. David Memmott von Morgan Stanley fügte hinzu: „Wirtschaftlich gesehen waren die Daten in Ordnung und wir hatten starke Zahlen aus dem Einzelhandelssektor. Aber das Öl belastet den Markt eindeutig“.

Die günstigen Konjunkturdaten sorgten Händlern zufolge auch für wieder etwas anziehende Ölpreise. Der Preis für ein Barrel (knapp 159 Liter) der führenden Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober stieg um 30 Cent auf 43,05 Dollar. Ein Barrel leichtes US-Rohöl verteuerte sich auf 46,75 Dollar.

Seite 1:

Wall Street schließt leicht im Plus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%