Münchener Rück und Allianz sehr schwach
Versicherer ziehen Dax ins Minus

Die Stimmung an den Märkten ist angeschlagen. Hohe Kursverluste bei den Versicherern Allianz und Münchener Rück haben den deutschen Aktienindex am Freitag schwer belastet. Für zusätzlichen Druck habe der anhaltend hohe Ölpreis gesorgt, sagten Börsianer.

HB FRANKFURT. Deutschlands wichtigster Börsenindex schloss den Handel 0,5 % im Minus bei 3922 Punkten. Im Wochenvergleich hat der Dax damit 2,3 % an Wert verloren. Der MDax verlor 0,25 % auf 5050 Punkte und der TecDax büßte 0,46 % auf 494 Zähler ein. Die aus den USA veröffentlichten Konjunkturdaten konnten indes den deutschen Leitindex helfen, seine Verluste zu begrenzen.

„Die Stimmung ist insgesamt angeschlagen“, sagte Ascan Iredi, Händler bei der Postbank, „einigen dürfte auch Opel und General Motors auf den Magen schlagen“. Gestützt wurden die Kurse an den europäischen Aktienmärkten durch überraschend stark gestiegene US-Einzelhandelsumsätze im September. „Allerdings sind die Zahlen offenbar durch Vorratskäufe vor den Herbststürmen etwas verzerrt. Der private Konsum bleibt aber die Stütze der US-Konjunktur“, sagte Volkswirt Oliver Plein von der Fondsgesellschaft Dit.

„Neben dem hohen Ölpreis drückten heute vor allem die Versicherungswerte den Dax“, sagte Aktienstratege Klaus Stabel vom Wertpapierhandelshaus ICF Kursmakler in Frankfurt. Er verwies dabei auf eine Meldung, dass der New Yorker Staatsanwalt Eliot Spitzer Anklage gegen einen führenden US-Versicherungsmakler erhoben hat. Das habe mit den deutschen Unternehmen jedoch nichts zu tun und die US- Tochter der Münchener Rück sei eigenen Angaben zufolge nicht angeklagt, sagte er. Deshalb seien die Verluste der Versicherer ungerechtfertigt.

Seite 1:

Versicherer ziehen Dax ins Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%