Nach dem gestrigen Kurssturz
Thailands Börse wieder auf Erholungskurs

Die thailändische Börse hat sich am Mittwoch von dem größten Kurseinbruch seit 16 Jahren weitgehend erholt.

HB BANGKOK. Der Leitindex des Aktienmarktes Bangkok stieg um zehn Prozent, nachdem er am Vortag fast 15 Prozent gefallen war. Grund für die Erholung war, dass die Regierung Beschränkungen für ausländische Aktienkäufer zurücknahm. Die Ankündigung dieser neuen Regeln hatte den Kursverfall ausgelöst. Der Internationale Währungsfonds (IWF) begrüßte die Rücknahme der Restriktionen.

„Manche ausländische Investoren kaufen wieder, aber nicht sehr viel“, sagte Analyst Kavee Chukijkasem von Capital Nomura. „Sie sind immer noch vorsichtig, weil die Maßnahmen das Vertrauen zerstört haben. Ich glaube, inländische Fonds könnten diese Chance nutzen, um Aktien zu kaufen.“

Ausländische Anleger hatten in der Panik Aktien im Wert von 700 Millionen Dollar verkauft. Mit ihren Plänen für eine deutlich striktere Kontrolle der kurzfristigen Geldzuflüsse will die Notenbank Währungsspekulationen eindämmen. Die Bank befürchtet, dass die Stärke des Baht den Exporteuren schaden könnte. Nach den neuen Regeln müssen Gelder ab einem Wert von 20.000 Dollar, die nicht an den Handel oder ausländische Direktinvestitionen geknüpft sind, ab jetzt länger als ein Jahr in Thailand bleiben.

Viele Händler erinnerte der Kursverfall an die Finanz- und Wirtschaftskrise der Tigerstaaten in den Jahren 1997/98, die in Thailand begonnen und von dort auf weitere Länder Ostasiens übergegriffen hatte.

Grund war die überraschende Verfügung von Montagabend, dass Auslandsinvestoren künftig 30 Prozent ihrer Einlagen bei der Zentralbank hinterlegen müssen. Ein strafzinsfreier Abzug des Geldes sollte erst nach einem Jahr möglich sein. Nach dem Kurseinbruch und einem Krisengespräch mit Brokern und Fondsmanagern hob Finanzminister Pridiyathorn Devakula die Bestimmung für Direktinvestitionen am Dienstagabend wieder auf. „Ich hoffe, dies stellt das Vertrauen der ausländischen Investoren wieder her und bringt den Aktienmarkt zurück auf sein normales Niveau“, sagte der Minister im Fernsehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%