Nach der Übernahme
Spekulanten setzen auf höhere Mittal-Offerte

Der Handel von Arcelor-Aktien ist am Freitag nochmals gestoppt worden, nachdem die Aktie um 35 Prozent gehandelt wurde. Damit stieg die Aktie über den Preis, den der weltgrößte Stahlproduzent Mittal Steel bieten will.

HB LONDON. In Paris notierte die Arcelor-Aktie nach der Wiederaufnahme des Handels bei 30,15 - ein Plus von 7,7 Prozent. Gestern ging die Aktie mit 22,10 Euro aus dem Handel.

Der weltgrößte Stahlproduzent Mittal Steel hatte zuvor angekündigt, die Nummer zwei der Branche übernehmen zu wollen. Die Wiederaufnahme von Mittal-Aktien wurde bis zur US-Börseneröffnung 15.30 Uhr verschoben.

Das Mittal-Angebot gewichtet die Arcelor-Aktie bei 28,21 Euro. Arcelor-Anteilseigner sollen vier Mittal-Aktien und 35,25 Euro in bar für fünf ihrer Arcelor-Aktien erhalten. Die Aktien beider Unternehmen waren an der Börse Euronext vorübergehend vom Handel ausgeschlossen.

Die Aktie des Düsseldorfer Unternehmens schoss an der Frankfurter Börse bis zu mehr als acht Prozent in die Höhe. Thyssen-Krupp hat sich verpflichtet, bis zu 100 Prozent der Anteile von Dofasco zum Preis von 68 kanadischen Dollar je Aktie zu erwerben, wie das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung meldete. Der Preis entspricht dem letzten Angebot von Thyssen-Krupp an die Dofasco-Aktionäre. Erst Dienstag war das deutsche Unternehmen aus dem Bieterstreit ausgestiegen.

Hinfällig ist wohl die Analyse des Bankhauses Merck Finck. Deren Analysten haben die Aktien von Thyssen-Krupp auf „Sell“ von „Hold“ heruntergestuft. Das Kursziel liege bei 19 Euro, teilten die Experten am Freitag in München mit. Sie begründeten ihre Entscheidung mit der Kursrally der vergangenen Wochen. Thyssen-Titel notierten am Freitag 6,8 Prozent im Plus bei 21,68 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%