Marktberichte
Neue Höchststände bei Anleihen-Futures

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Anleihen haben am Mittwoch im Mittagshandel weiter im Plus notiert, sich jedoch von den zuvor neu erreichten Rekordständen erholt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis 13.30 Uhr um 0,04 Prozent auf 123,42 Punkte. Im Vormittagshandel war der Future zeitweise bis auf 123,67 Punkte geklettert und hatte damit die am Vortag erreichte Rekordmarke von 123,44 Zählern deutlich übertroffen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank um 0,031 Punkte auf 3,130 Prozent.

"Nach den jüngsten Äußerungen von Vertretern der EZB ist eine Leitzinssenkung in der Eurozone wahrscheinlicher geworden" sagte Claus Köhler vom Bankhaus Schilling. In den USA sei nach den jüngsten Greenspan-Äußerungen ein Aussetzten des Zinserhöhungsprozess denkbar. Dies stütze die Festverzinslichen, sagte Köhler. Greenspan hatte die niedrigen Langfristzinsen als mögliches Zeichen für wirtschaftliche Schwäche gewertet. Die Erholung des Euro-Wechselkurses spielt am Anleihenmarkt jedoch keine Rolle, sagte Köhler. Im Tagesverlauf stehen keine marktbewegenden Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%