Nikkei-Index rutscht deulich ins Minus
Gewinnmitnahmen auf breiter Front in Japan

Die schwachen US-Börsen haben an der Börse in Tokio für deutliche Kursverluste gesorgt. Zusätzlich hat ein gestiegener Ölpreis die Indizes auf der Insel belastet.

HB SINGAPUR. Nach den deutlichen Zugewinnen am Vortag rutschten die führenden Indizes um mehr als ein Prozent ins Minus. Auch die übrigen Aktienmärkte in Asien verzeichneten Verluste. Der Euro wurde zum Dollar kaum verändert gehandelt.

In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index um 1,47 Prozent schwächer bei rund 11.721 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index gab 1,25 Prozent ab und notierte bei rund 1173 Zählern. Viele Investoren fuhren die Ernte des Vortages ein, als die Kurse nach überraschend starken Daten zur japanischen Konjunktur teils kräftig zugelegt hatten. Zudem schloss auch die Wall Street am Vorabend im Minus.

Unter den Technologiewerten gaben Aktien des Chiphersteller-Ausrüsters Tokyo Electron gut drei Prozent nach. Anteile des Computerchip-Produzenten Toshiba verloren um 1,36 Prozent. Aktien der größten Immobilienfirma des Landes, Mitsui Fudosan, gaben ebenfalls ihre Zugewinne aus jüngster Zeit ab und wurden knapp drei Prozent niedriger gehandelt.

Seite 1:

Gewinnmitnahmen auf breiter Front in Japan

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%