Nikkei-Index schließt deutlich höher
Freundliche Stimmung an den asiatischen Börsen

Die Kurse an den asiatischen Aktienmärkten sind am Donnerstag den Vorgaben der Wall Street folgend gestiegen. Angeführt wurden sie von Unternehmen der Elektronikbranche. Ein stärker als erwarteter Rückgang der japanischen Industrieproduktion im Mai konnte die Kaufstimmung nicht trüben.

HB SINGAPUR. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,58 Prozent höher bei 15.121 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 1,33 Prozent auf 1548 Punkte. Auch alle anderen asiatischen Börsen lagen im Plus.

"Investoren wetten offenbar darauf, dass der Markt anziehen wird", sagte Tsuyoshi Nomaguchi von Daiwa Securities. "Der Markt schaut jetzt offenbar positiv auf die kommende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed", vermutet Norihiro Fujito von Mitsubishi UFJ Securities. "Wenn die Fed die Risiken der Inflation nicht ausdrücklich betont und den Pessimismus (über die US-Wirtschaft) ausräumt, würde dies den Trend an den US-Märkten umdrehen und auch den Märkten hier einen Schub geben", sagte er.

Unbeeindruckt blieben die asiatischen Börsen von dem unerwartet starken Rückgang der japanischen Industrieproduktion im Mai in Japan. Sie fiel im Vergleich zum Vormonat um 1,0 Prozent. An den Finanzmärkten war ein Rückgang von 0,1 Prozent erwartet worden.

Vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der Fed hat sich der Euro am Donnerstag in Fernost kaum verändert gezeigt. Ein Euro wurde mit 1,2546 Dollar bewertet nach 1,2554 Dollar im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 116,52 Yen gehandelt nach 116,38 Yen in den USA.

Es wird erwartet, dass die Fed am Abend die Zinsen zum 17. Mal in Folge auf dann 5,25 Prozent nach bislang 5,00 Prozent erhöht. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Erläuterungen der Notenbanker. In den vergangenen Wochen haben diese sich besorgt über die Entwicklung der Inflation gezeigt. "Ich glaube, eine Erhöhung um 25 Basispunkte gilt als ausgemachte Sache", sagte ein Händler einer europäischen Bank in Tokio. "Die wichtigere Frage ist, was danach passiert."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%