Nikkei-Index schließt mehr als zwei Prozent im Plus
Asiatische Börsen legen deutlich zu

Sehr fest hat die Börse in Tokio am Mittwoch geschlossen. Ein Grund war der Ölpreis, der wieder unter seine Rekordstände gesunken war.

HB SINGAPUR. Die steigenden Aktienkurse halfen auch der japanischen Währung. Der Dollar sank auf 113,16 Yen von zuvor 114,19 Yen. Der Euro notierte in Fernost kaum verändert bei rund 1,1960 Dollar.

Die Aktienmärkte in Südkorea und Taiwan stiegen um mehr als vier Prozent; in Tokio legte der 225 Werte umfassende Nikkei-Index zeitweise um mehr als 2,5 Prozent zu und schloss bei 10 967 Punkten. Auch der Renten- und der Goldmarkt lagen im Plus.

In den USA hatten positive Unternehmensdaten und die Nominierung von Alan Greenspan für eine weitere Amtszeit als Chef der Notenbank Fed die Börsen angetrieben. Der Standardwerte-Index Dow Jones legte 0,62 Prozent auf 9968 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg um 1,13 Prozent auf 1897 Punkte, während der breiter gefasste S&P 500 mit 1091 Punkten um 0,69 Prozent im Plus lag.

Gewinnmitnahmen hatten zuvor die Ölpreise in Europa und den USA zeitweise um rund einen Dollar gedrückt. Für ein Barrel (knapp 159 Liter) der marktführenden Nordsee-Sorte Brent zur Lieferung im Juli wurden in London am späten Nachmittag mit 37,10 Dollar 81 US-Cent weniger als am Vortag bezahlt. Leichtes US-Öl verbilligte sich um 75 Cent auf 40,80 Dollar.

Seite 1:

Asiatische Börsen legen deutlich zu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%