Nikkei schließt unter unter 11 000 Punkten

Marktberichte
Nikkei schließt unter unter 11 000 Punkten

Die Tokioter Börse hat am Dienstag im Handelsverlauf Gewinne wieder abgegeben und schwächer geschlossen. Mitverantwortlich dafür seien Berichte über neue Untersuchungen der japanischen Finanzaufsicht (FSA) im Bankensektor, die gegen faule Kredite bei Großbanken gerichtet seien, sagten Händler. Der Euro gab im frühen Handel in Fernost leicht nach.

HB TOKIO. Einige Händler sprächen von einem Mangel an Zusammenarbeit der Banken mit den Behörden, sagte Tatsuyuki Kawasaki, Direktor des Aktienhandelsabteilung von Kaneyama Securities.Frühere Untersuchungen der FSA hatten festgestellt, dass Banken eine Sondervorsorge für faule Kredite bereitstellen müssten.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,41 Prozent tiefer bei 10 928 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index ging mit einem Minus von 0,51 Prozent bei 1 063 Punkten aus dem Handel. Beide Indizes gaben damit Gewinne aus dem Handelsverlauf wieder ab.

Erwartungen von Händlern auf starke Quartalszahlen verhalfen allerdings Technologie-Aktien wie Sharp zu Kursgewinnen. Die Anteilsscheine des größten Herstellers von LCD-Fernsehern konnten um 1,2 Prozent zulegen. „Starke Verkaufszahlen von Digitalgeräten erhöhen besonders die Gewinne von Unterhaltungselektronik-Unternehmen“, sagte Masayoshi Yano von Tokai Tokyo Securities. „Der Markt geht davon aus, dass einige dieser Unternehmen ihre Ausblicke für das gesamte Geschäftsjahr anheben werden.“ Die Aktien des Büro-Ausrüsters Canon stiegen um drei Prozent. Das Unternehmen hatte zuvor mitgeteilt, es plane bis Ende 2006 Investitionen in Höhe von rund 7,3 Milliarden Dollar.

Seite 1:

Nikkei schließt unter unter 11 000 Punkten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%