Nikkei & Co. Anleger nehmen Gewinne mit

Asiens Anleger machen es nicht anders als Investoren in den USA und Europa: Sie warten auf die Entscheidungen der Notenbanker in dieser Woche und sichern sich Gewinne. Japans Nikkei-Index und Chinas Leitindex verlieren.
Kommentieren
Passant vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AFP
Tokio

Passant vor einer Anzeigetafel der Börse in Tokio.

(Foto: AFP)

TokioNach der Kursrally zum Wochenstart haben Anleger in Asien die Gelegenheit für Gewinnmitnahmen genutzt. Viele Investoren hielten sich am Dienstag zurück, weil im Laufe der Woche gleich vier wichtige Notenbanken zum letzten Mal in diesem Jahr über ihren geldpolitischen Kurs entschieden, sagte ein Händler.

Neben der US-Notenbank Fed und der Europäischen Zentralbank verkünden die Schweizer Notenbank und die Bank of England ihre Zinsentscheide. Investoren erhoffen sich auch Hinweise auf die Geldpolitik der Währungshüter im kommenden Jahr.

In Japan verabschiedete sich der 225 Werte umfassende Nikkei-Index mit einem Kursabschlag von 0,3 Prozent auf 22.866 Punkte in den Feierabend. Der chinesische Aktienindex CSI300 verlor 1,3 Prozent. Der MSCI-Index für Aktien außerhalb Japans gab 0,3 Prozent nach.

In Japan waren vor allem Papiere von Finanzinstituten und Versicherern gefragt. Die Aktien der Großbank Mitsubishi UFJ Financial stiegen um 2,3 Prozent, die Titel des Brokers Nomura legten 1,2 Prozent zu. Auch Aktien von Schiffskonzernen waren beliebt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nikkei & Co.: Anleger nehmen Gewinne mit"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%