Nikkei wieder über 11 500 Punkten
Asiatische Börsen schließen im Plus

Mit Rückenwind von der Wall Street hat die Börse in Tokio am Dienstag erstmals seit gut einem Monat wieder über der Marke von 11 500 Punkten geschlossen. Dabei legten vor allem Technologiewerte zu.

HB TOKIO/SINGAPUR. Die Unternehmen profitierten von einem gestiegenen Vertrauen der Anleger in die Konjunkturentwicklung, sagten Analysten in Japan. Positiv wirke sich zudem aus, dass sich der Ölpreis nach seinem Rekordständen unter einem Preis von 40 Dollar pro Barrel (ein Barrel = 159 Liter) eingependelt habe. Ein Barrel leichtes US-Öl kostete am Dienstag 38,55 Dollar. Der Kurs des Euro notierte bei 1,2327 Dollar und damit kaum verändert zum späten US-Handel.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,72 % höher bei 11 521 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg 0,54 % auf 1157 Punkte. Auch die Märkte in Singapur, Hongkong und Taiwan lagen im Plus.

Da die Sorgen über den Ölpreis und die Stabilität der Wall Street zurückgingen, wachse das Vertrauen der Investoren in japanische Aktien, sagte ein Analyst. „Der Markt in Tokio zieht mit. Die Kurse werden für einige Zeit steigen und spiegeln damit die glänzenden Aussichten auf Unternehmensgewinne und die Erholung der Konjunktur wider“, sagte Masayoshi Yano von dem Investmentdienst Tokai Tokyo Securities.

Insbesondere Technologiewerte legten zu. Die Titel von Fujitsu stiegen um 1,17 %. Werte des weltweit zweitgrößten Produzenten für die Maschinen zur Herstellung von Computerchips, Tokyo Electron, kletterten um 0,8 %, während Aktien von Canon um 0,87 % stiegen.

Die US-Aktienmärkte hatten am Montag kräftig zugelegt. Der Dow-Jones-Index verließ den Handel 1,45 % höher mit rund 10 391 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 1,61 % auf etwa 1140 Zähler. Der Index der US-Technologiebörse Nasdaq sprang sogar um 2,12 % auf rund 2020 Punkte und damit deutlich über die psychologisch wichtige Marke von 2000 Zählern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%