Nobel Biocare sehr schwach
Zürichs Börse behauptet sich knapp

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitag nach einem ruhigen impulslosen Geschäft im Minus geschlossen. Nach einem Start in der Verlustzone stabilisierte sich der Leitindex Swiss-Market-Index (SMI) und bewegte sich überwiegend seitlich.

dpa-afx ZÜRICH. Erst im späteren Handel konnten sich die Indizes von ihren Tiefstständen erholen. Dazu beigetragen hatten die Einzelhandelsumsätze in den USA, die im September stärker gestiegen waren als von den Experten prognostiziert. Zudem hatten über den Erwartungen liegende Unternehmenszahlen, beispielsweise von Mcdonald„s oder General Motors (GM) , Befürchtungen über eine Eintrübung der Wirtschaft verringert.

Der SMI ging um 0,23 Prozent schwächer auf 9 197,48 Zähler aus dem Handel, der Swiss Leader Index (SLI) gab um 0,24 Prozent auf 1 415,50 Punkte nach. Der Swiss Performance Index (SPI) reduzierte sich um 0,24 Prozent auf 7 494,64 Punkte.

Schwächster Wert im SMI waren Nobel Biocare mit einem Abschlag von 2,1 Prozent auf 330,75 Franken. Fundamentale Nachrichten gab es jedoch keine. Händler verwiesen auf Verkäufe aus dem angelsächsischen Raum.

Schwach zeigten sich auch Holcim mit minus 1,3 Prozent auf 133,90 Franken. Im SLI gaben OC Oerlikon um 2,8 Prozent auf 545,00 Franken nach und Kühne & Nagel sanken um 2,0 Prozent auf 124,10 Franken. Grund für die Verluste von Kühne + Nagel dürfte noch immer die Untersuchung wegen illegaler Preisabsprachen bei mehreren Speditionsunternehmen durch die Wettbewerbsbehörden aus der Schweiz und der EU sein.

Besser als der Markt hielten sich die Banken. Credit Suisse Group verbilligten sich um 0,1 Prozent auf 81,60 Franken während UBS um 0,4 Prozent auf 67,95 Franken zulegten. Julius Bär Holding standen mit plus 1,2 Prozent auf 99,90 Franken zum Handelsschluss unter den Bankentiteln an der Index-Spitze.

Micronas litten mit minus 5,9 Prozent unter Gewinnmitnahmen, nachdem sie am Vortag nach Restrukturierungsplänen kräftig um 15 Prozent zugelegt hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%