Ölpreis auf Zehnmonatshoch
Tokios Börse in guter Verfassung

Die Börse in Tokio hat am Dienstag fester geschlossen. Auch die anderen Aktienmärkte in Fernost haben erneut von der Erwartung der Investoren auf positive Quartalszahlen profitiert und zugelegt.

HB TOKIO/SINGAPUR. Der Ölpreis stieg auf ein neues Zehnmonatshoch. Der Dollar bewegte sich in engen Grenzen, nachdem die US-Währung am Montag von den Sorgen der Eurozone-Finanzminister und der EZB über die starke Schwankungen der Wechselkurse profitiert hatte.

Nach den positiven Impulsen durch einen vorsichtig optimistischen Ausblick des deutschen Speicherchip-Herstellers Infineon am Montag erwarten Händler weitere gute Unternehmensnachrichte. Am Dienstag steht eine wahre Flut von Bilanzergebnissen von US-Großunternehmen wie Citigroup, Johnson & JohnsonTechnologies bevor. Am Montag waren die US-Börsen wegen eines Feiertags geschlossen.

An der Tokioter Börse schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index mit 11.103 Punkten um 0,61 Prozent höher. Es war der höchste Schlussstand des Index seit drei Monaten. Der breiter gefasste Topix-Index legte 0,35 Prozent auf 1075 Zähler zu. Zu den Kursgewinnern zählten die Papiere des Halbleiterausrüsters Advantest, die 2,7 Prozent zulegten. Die Aktien von Mitsubishi Electric, eines der fünf größten Elektronik-Unternehmen Japans, stiegen 0,8 Prozent. Die Papiere des Automobilkonzerns Toyota legten um 1,3 Prozent zu. Auch die anderen Fernost-Aktienbörsen zeigten sich im Plus.

Das äußerst kalte Wetter in den USA und die Überlegung der Opec-Länder über eine Produktionssenkung ließen Händlern zufolge den Ölpreis an den Fernostmärkten weiter steigen. Der Februar-Kontrakt für die US-Ölsorte stieg dabei um bis zu 0,47 Dollar auf 35,54 Dollar je Barrel (Barrel = 159 Liter) und erreichte damit den höchsten Stand seit kurz vor dem Beginn des Irak-Kriegs.

Seite 1:

Tokios Börse in guter Verfassung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%