Ölpreis bremst
Dax profitiert von positiven Firmenzahlen

Gestützt auf positive Geschäftszahlen mehrerer Unternehmen hat der Deutsche Aktienindex (Dax) am Dienstag trotz eines Rekordhochs des Ölpreises zugelegt. Das Börsenbarometer beendete den Xetra-Handel 0,4 Prozent im Plus bei 3 877,32 Punkten.

HB FRANKFURT. „Wir verdanken es den guten Unternehmensnachrichten, dass der Ölpreis uns heute nicht wie die Wall Street ins Minus gedrückt hat“, sagte ein Händler. Andere Börsianer äußerten sich ähnlich. Einige Marktteilnehmer verwiesen zudem darauf, dass angesichts der seit längerem hohen Ölpreise ein gewisser Gewöhnungseffekt eingetreten sei.

Der Terminkontrakt auf ein Barrel (159 Liter) der richtungweisenden Nordsee-Ölmarke Brent stieg am Dienstag erstmals deutlich über die psychologisch wichtige Marke von 40 Dollar. Der Future auf die führende US-Sorte Crude Light verteuerte sich zeitweise auf 44,24 Dollar und lag damit auf dem höchsten Stand seit Einführung des Terminkontraktes 1983.

Auslöser für die erneute Verteuerung war die anhaltende Furcht vieler Anleger vor Lieferengpässen. Gründe sind der Streit zwischen Russland und dem Öl-Konzern Yukos, der rund 20 Prozent des russischen Öls fördert, um milliardenschwere Steuernachzahlungen und die labile Sicherheitslage im Irak. In dem arabischen Land werden nach Saudi-Arabien die zweitgrößten Öl-Reserven der Welt vermutet.

Die Organisation Erdöl exportierender Staaten (Opec) sieht keine Möglichkeit, die zum Monatsbeginn angehobenen Förderquoten in naher Zukunft weiter auszubauen. Ein steigender Ölpreis verteuert die Produktion in vielen Industrien und gilt als Bremse für einen wirtschaftlichen Aufschwung.

Seite 1:

Dax profitiert von positiven Firmenzahlen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%