Ölpreis dicht unter Rekord
Tech-Aktien ziehen Nikkei ins Minus

Der asiatische Leitindex Nikkei ist in Tokio vor allem wegen Kursverlusten bei Technologieaktien mit leichten Abschlägen in ein langes Wochenende gegangen. Der hohe Ölpreis schlug dabei nicht so stark durch wie erwartet, weil sich eine Verbesserung des Geschäftsklimas als Stütze erwies.

HB TOKIO. Die Anleger verhielten sich zurückhaltend. Sorgen bereiteten ihnen der hohe Ölpreis und dessen Folgen für die Weltkonjunktur. Außerdem warteten sie US-Arbeitsmarktdaten ab, die am Freitag veröffentlich werden sollten. In Japan wollten sich die Investoren vor dem langen Wochenende zudem nicht zu große Positionen aufbauen. Am Montag ist in Japan Feiertag. Gewinnmitnahmen drückten an der Tokioter Börse ferner die Titel von Einzelhandelsunternehmen, nachdem deren Halbjahresergebnisse im Rahmen der Erwartungen gelegen hatten. Der Euro hat sich im fernöstlichen Devisenhandel fast unverändert zum Dollar präsentiert. Er wurde mit 1,2320 Dollar gehandelt. In japanischer Währung war der Dollar 110,57 Yen wert.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fiel in Tokio um 0,05 % auf einen Schlusskurs von 11 349 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index fiel um 0,16 % auf 1140 Punkte. Auch die anderen asiatischen Börsen folgten diesem Trend.

Dennoch war der Rückgang offenbar geringer als befürchtet. „Der Markt fällt nicht so stark, wie es manche gedacht hatten“, sagte Kazuyuki Naito von UFJ Tsubasa Securities. „Grund für diese Widerstandskraft ist eine Verbesserung beim Geschäftsklima der Unternehmen und die zunehmende Einschätzung, dass der Einfluss des Ölpreises auf die Weltwirtschaft letztlich begrenzt sein wird.“

Seite 1:

Tech-Aktien ziehen Nikkei ins Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%