Ölpreisentwicklung im Blick
US-Börsen warten auf Fed-Entscheidung

Die Zinspolitik der US-Notenbank Fed und die Ölpreisentwicklung dürften in dieser Woche die Richtung der US-Aktienmärkte bestimmen.

HB NEW YORK. Während ein hoher Ölpreis vor allem die Aktien von Industrie- und Transportunternehmen belasten könnte, würden Zinsängste Finanz- und Bauaktien unter Druck setzen, sagten Händler.

Die Finanzmärkte erwarten am Dienstag die siebte Erhöhung des Schlüsselzinses der Fed in Folge um wiederum 25 Basispunkte auf dann 2,75 %. Mit Spannung wird dabei die Begründung der Notenbank erwartet, die Hinweise auf ihre weitere Zinspolitik geben könnte. Es werde zwar gehofft, dass die Fed erneut signalisieren wird, die Zinsen weiter nur moderat anzuheben. Es gebe aber Spekulationen, dass die Fed in der Erklärung das Wort „maßvoll“ weglassen und damit die Tür für eine aggressivere Zinserhöhung öffnen würde, sagte ein Händler.

Gegen eine aggressivere Zinserhöhung spreche allerdings der hohe Ölpreis, der die US-Wirtschaft belaste, hieß es. Am Freitag kostete leichtes US-Öl zuletzt 56,90 Dollar je Barrel (Barrel = knapp 159 Liter), nachdem ihr Preis am Donnerstag mit 57,60 Dollar ein Allzeithoch erreicht hatte.

Am Freitag hatten die führenden Börsenindizes uneinheitlich geschlossen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verließ den Handel 0,03 % höher mit rund 10 629 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index gab um 0,05 % auf etwa 1189 Zähler nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 0,43 % auf rund 2007 Punkte.

Diese Börsenwoche wird nur vier Tage haben. Am Freitag wird die Wall Street wegen eines Feiertages geschlossen bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%