Osteuropa: Warschau und Budapest im Plus

Osteuropa
Warschau und Budapest im Plus

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmarktindizes haben am Dienstag uneinheitlich geschlossen. Während sich die Börse in Prag der Belastung durch den Kursrutsch in Europa und Asien nicht entziehen konnten, gingen die Indizes in Warschau und Budapest mit einem Plus aus dem Handel.

WIG-20 Erholt Sich VON Dramatischen KurseinbrÜChen

Angetrieben durch die deutliche Leitzinssenkung der US -Notenbank um 75 Basispunkte auf 3,5 Prozent, konnte der WIG-20 in Warschau um 1,80 Prozent auf 2 849,11 Zähler zulegen. Der breiter gefasste WIG-Index verbesserte sich um 1,36 Prozent auf 45 113,17 Einheiten. Es wurden Aktien im Gesamtwert von 2,23 (Vortag: 2,04) Mrd. Zloty gehandelt.

Agora gewannen 6,82 Prozent auf 47 Zloty und konnten damit den gesamten Verlust des Vortages wieder wettmachen. Cersanit stiegen um 5,79 Prozent auf 28,70 Zloty. Polimex verbesserten sich um 5,50 Prozent auf 6,52 Zloty. PBG sanken hingegen weiter um 1,89 Prozent auf 260 Zloty. Die Bank Zachodni reduzierten sich um 0,56 Prozent auf 179 Zloty.

BUX GUT Behauptet

In Budapest gewann der Leitindex BUX 0,36 Prozent auf 23 454,13 Einheiten hinzu. Es wurden Aktien im Gesamtwert von 49,50 (Montag: 29,49) Mrd. Forint gehandelt.

Tagesgewinner waren die Titel des Ölunternehmens Magyar Olay es Gazipari (Mol) , die um 2,35 Prozent auf 22 000 Forint anstiegen. Das Unternehmen gab bekannt, den Kauf der eigenen Aktien fortsetzen zu wollen. Richter Gedeon gewannen um 1,41 Prozent auf 38 195 Forint hinzu. Fotex Reszvenytarsasag erhöhten sich um 0,65 Prozent auf 770 Forint. Die Aktien von Tiszai Vegyi Kombinat gaben jedoch um 6,46 Prozent 420 Forint auf 6 080 Forint nach. Synergon Informatika verloren um 5,87 Prozent auf 1 540 Forint. Econet reduzierten sich um 4,79 Prozent auf 159 Forint.

Prager PX Gibt Weiter Nach

Der Prager Leitindex PX rutschte wegen der Sorgen über eine US-Rezession weiter um 1,74 Prozent auf 1 463,70,60 Zähler ab. Es wurden Aktien im Wert von 11,23 (Vortag: 8,69) Mrd. tschechischen Kronen gehandelt.

Pegas führten heute die Liste der Gewinner an und verbesserten sich um 2,26 Prozent auf 680 Kronen. Der Tabakkonzern Philip Morris stieg um 0,59 Prozent auf 6 770 Kronen. Unipetrol legten leicht um 0,18 Prozent auf 271 Kronen zu. AAA Auto gaben dagegen erneut deutlich um 6,51 Prozent auf 27,30 Kronen nach. Die Aktie hatte schon am Vortag um 7,30 Prozent auf 29,20 Kronen verloren. Zentiva verloren um 6,75 Prozent oder 60 Kronen auf 828,50 Kronen. Orco sanken um 3,75 Prozent auf 1 540 Kronen./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%