Osteuropäischer Aktienhandel
Börsen Prag und Budapest auf Rekordhochs

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. In Osteuropa haben die wichtigsten Börsen am Donnerstag uneinheitlich geschlossen. Deutlichen Verlusten in Warschau standen Kursgewinne in Prag und Budapest gegenüber - die dortigen Leitindizes markierten zum Handelsende neue Rekordstände.

Warschau Schliesst Sehr Schwach

In Warschau gab der Leitindex WIG-20 um 1,40 Prozent auf 3 558,39 Zähler nach. Der breiter gefasste WIG-Index verlor 1,32 Prozent auf 59 328,29 Punkte. Wie an der Budapester Börse waren die Titel des Ölkonzerns Mol nach positiven Analystenkommentaren der UBS Tagessieger. Die Aktien gingen mit einem Aufschlag von 3,7 Prozent bei 357,40 Zloty aus dem Handel. Polimeks stiegen nach Zahlen um 3,1 Prozent auf 258,90 Zloty. Im ersten Quartal 2007 hat sich der Gewinn dank eines Baubooms beinahe verdoppelt. Davon und von der Nachfrage nach Hypothekarkrediten konnte auch die Bank Polski profitieren. Für die am 15. Mai anstehenden Quartalszahlen erwarten die Analysten deutlich Zuwächse, das Nettoeinkommen sollte um rund 24 Prozent wachsen. Die Aktien gewannen 1,1 Prozent auf 50,90 Zloty.

Die anderen Bankwerte gerieten unter Druck. Bank Pekao sanken um 3,8 Prozent auf 259 Zloty, BRE Bank verloren 4,8 Prozent auf 480 Zloty, und die Aktien der Bank Zachodni verbilligten sich um 5,2 Prozent auf 271,10 Zloty. Mit deutlichen Verlusten von vier Prozent auf 107,50 Zloty gingen die Aktien des Kupferproduzenten Kghm Polska Miedz aus dem Handel.

Prag Nach Leichten Gewinnen AUF Rekordhoch

In Prag gewann der Leitindex Px50 0,11 Prozent auf den neuen Rekordwert von 1 833,60 Zählern. Tagessieger waren die Aktien der Komercni Banka mit einem Aufschlag von 2,42 Prozent auf 3 979 Kronen. Die Analysten der Ceska Sporitelna haben ihr Kursziel von 3 800 Kronen auf 4 400 Kronen erhöht. Nach ihrer Einschätzung sollten die am Freitag anstehenden Quartalszahlen gut ausfallen. Der Gewinn sollte auf 248 Mrd. Kronen steigen. Philip Morris gewannen 2,1 Prozent auf 10 750 Kronen.

Am unteren Ende der Kurstafel notierten ECM mit einem Abschlag von 2,53 Prozent auf 1 813 Kronen und Orco mit minus 1,72 Prozent auf 3 310 Kronen.

Budapest Ebenfalls AUF Neuer Bestmarke

Auch an der Budapest kletterte der Leitindex BUX mit plus 1,56 Prozent auf eine neues Rekordhoch von 26 246,7 Punkten. Tagessieger waren Magyar Olay es Gazipari (Mol) nach einem positiven Analystenkommentar der UBS. Die Aktie schloss mit einem deutlichen Kursgewinn von 3,43 Prozent auf 23 350 Forint. Fotex Reszvenytarsasag gewannen 3,27 Prozent und gingen bei 883 Forint aus dem Handel. Pannonplast Mueanyagipari legten um 2,24 Prozent auf 4 550 Forint zu.

Am Indexende notierten nach den Gewinnen des Vortages die Anteilsscheine von FHB Land Credit & Mortgage Bank . Die Werte schlossen mit einem Abschlag von 0,65 Prozent bei 2 260 Forint. Mtelekom gaben nach Zahlen 0,38 Prozent auf 1 041 Forint ab. Der Gewinn im ersten Quartal 2007 ging um 16 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode zurück und lag unter den Erwartungen der Analysten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%