Papiere der Brauerei Holsten legten deutlich zu: Rally des Dax durch Gewinnmitnahmen vorerst beendet

Papiere der Brauerei Holsten legten deutlich zu
Rally des Dax durch Gewinnmitnahmen vorerst beendet

Die deutschen Standardwerte haben belastet von Gewinnmitnahmen am Dienstag verloren. Der L-Dax schloss im Parketthandel 0,61 Prozent tiefer bei 4118,52 Zählern. Den wesentlich liquideren Computerhandel hatte der Xetra-Dax mit einem Minus von 0,8 Prozent bei 4106,41 Punkten beendet.

HB FRANKFURT. Händler sahen angesichts der Dax-Rally der vergangenen Wochen in den aktuellen Verlusten den möglichen Auftakt für eine überfällige Korrektur. Seit Oktober hat der Dax ohne größere Rückschläge mehr als 25 Prozent zugelegt. Viele Anleger hätten bereits in der Hoffnung auf positive Unternehmensbilanzen verstärkt Aktien gekauft. Daher müssten die Ergebnisse deutlich über den Markterwartungen liegen, um den Kursen weiteren Auftrieb zu verleihen.

Angesichts einer Übernahmeofferte des dänischen Konkurrenten Carlsberg standen die im SDax notierten Papiere der Brauerei Holsten am Dienstag im Rampenlicht. Die Holsten-Titel schlossen im Xetra-Handel 9,5 Prozent im Plus bei 37,77 Euro und damit knapp unter dem Übernahmepreis von 38 Euro je Aktie.

Im Dax reagierten die Titel von Linde mit einem Kursplus von 1,9 Prozent auf 44,69 Euro auf den milliardenschweren Teilverkauf des Konkurrenten Messer Griesheim an Air Liquide. Börsianer begründeten dies mit der Erleichterung vieler Anleger, dass sich Linde mit einer Übernahme finanziell nicht noch stärker belaste. Linde hatte in der Vergangenheit grundsätzlich Interesse am US-Geschäft von Messer geäußert.

An der Spitze der Verlierer im Dax standen dagegen die Papiere der HVB, die sich um 4,8 Prozent auf 20,95 Euro verbilligten. Börsianer sprachen angesichts der rund 20-prozentigen Rally seit Jahresbeginn von Gewinnmitnahmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%