Rheinmetall-Aktien legen nach Verkauf der Röchling-Anteile zu
Dax markiert Zwei-Jahres-Hoch und schließt im Minus

Wieder erwachtes Interesse der Anleger an Bankenwerten hat am Montag den deutschen Aktien zunächst Auftrieb gegeben. Im Verlauf setzten sich aber im Sog einer schwächeren Wall Street Gewinnmitnahmen durch.

HB FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex (Dax), der am Morgen noch um 1,5 Prozent auf 4219 Punkte und damit so hoch seit Juli 2002 nicht mehr geklettert war, fiel bis Xetra-Schluss 0,2 Prozent unter seinen Freitagsschluss auf 4146,98 (minus 7,29) Punkte. An der Wall Street gaben die Standardwerte bis zum Ende des europäischen Handels im Schnitt um ein Prozent, die Technologiewerte um 0,5 Prozent nach.

„Wir haben am Nachmittag die Luft wieder rausgelassen, die wir am Morgen reingepumpt haben“, fasste ein Händler das Tagesgeschehen zusammen. Negativ könnte sich nun auswirken, dass der Dax erneut an der 4200er Marke gescheitert sei. Allerdings habe es für die Euphorie im frühen Geschäft keine fundamentalen Gründe gegeben. Vielmehr hätten sich die hohen Erwartungen der europäischen Börsianer an die Wall Street nicht erfüllt. „Die Wall Street hat nicht gehalten, was die Future versprachen, und da haben die Leute ihre Gewinne mitgenommen“, sagte ein Händler.

In den USA verstimmte die November-Umsatzbilanz des weltgrößten Einzelhändlers Wal Mart vom Wochenende. Zuvor hatten sich die Hoffnungen der Europäer an positiven Aussagen eines Branchenverbandes zum traditionellen Auftakt des Weihnachtsgeschäftes am Freitag nach Thanksgiving geknüpft.

Seite 1:

Dax markiert Zwei-Jahres-Hoch und schließt im Minus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%