SAP führt die Dax-Gewinner an
Deutsche Aktien schließen etwas fester

SAP und Schering haben gute Quartalszahlen vorgelegt. Das stützte die Kurse. Der Dax gewann leicht hinzu. Die Allianz-Aktie verlor wegen der US-Untersuchungenvon Generalstaatsanwalt Spitzer gegen die führenden Versicherer in Übersee.

HB FRANKFURT. Positiv aufgenommene Quartalszahlen von SAP und Schering haben den Deutschen Aktienindex Dax gestützt. Das Börsenbarometer stieg bis Handelsende um 0,55 Prozent auf 3934,06 Punkte. Der MDax gewann 0,39 Prozent auf 5058,31 Zähler, während der TecDax um 0,74 Prozent auf 503,30 Punkte zulegte.

„Die Kursgewinne von SAP und auch Schering helfen dem Dax, allerdings bremsen der hohe Ölpreis und der steigende Euro den Aufschwung“, hieß es am Markt.

SAP-Aktien schlossen nach überraschend positiven Quartalszahlen mit einem Plus von 2,64 Prozent auf 133,42 Euro an der Dax-Spitze. „Die Zahlen liegen über den durchschnittlichen Erwartungen des Marktes“, hieß es von Händlern. Positiv werteten Marktteilnehmer vor allem die besser als erwartet ausgefallenen Lizenzumsätze. Unterstützend wirkten zudem auch gute Zahlen des US-Wettbewerbers Siebel Systems.

Schering-Aktien profitierten ebenfalls von der Vorlage besserer Geschäftszahlen als erwartet. Der Berliner Pharmakonzern hat nach einem Umsatz- und Ergebnisanstieg im dritten Quartal seine Prognose für den Gewinn pro Aktie im laufenden Geschäftsjahr angehoben. Schering-Titel gewannen 1,40 Prozent auf 50,85 Euro.

Vossloh und Comdirect legen deutlich zu

Zu den besten MDax-Werten zählte die Vossloh-Aktie mit plus 4,92 Prozent auf 32,20 Euro. Die Analysten von UBS hatten den Titel des Verkehrstechnologie-Spezialisten zum Kauf empfohlen. Die Papiere der Comdirect Bank gewannen nach Vorlage von Geschäftszahlen 2,82 Prozent auf 5,83 Euro. Der Online-Broker verbuchte zwar im dritten Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang, dieser fiel aber weniger gravierend aus als von Börsianern befürchtet.

Die Börsen in London und Paris beendeten den Handel im Plus. Der EuroStoxx 50 schloss 0,62 Prozent fester mit 2786,53 Punkten. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite auf 3,57 (Mittwoch: 3,59) Prozent. Der Rentenindex Rex gewann 0,10 Prozent auf 119,63 Punkte. Der Bund Future legte am Nachmittag 0,06 Prozent auf 116,90 Punkte zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,2606 (1,2590) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7933 (0,7943) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%