SAP profitiert von Peoplesoft
Dax auf Konsolidierungskurs

Der deutsche Aktienmarkt hat nach ruhigem Handel etwas leichter geschlossen und damit die Gewinne vom Freitag etwas korrigiert. Das Börsendebüt des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (Hypo Group) wurde von den Marktteilnehmern positiv aufgenommen.

HB FRANKFURT/M. Deutschlands wichtigster Börsenindex ging 0,4 Prozent tiefer auf 3404,9 Punkten aus dem Handel. Der Nebenwerteindex MDax schloss indes 0,4 Prozent im Plus bei 4058,5 Stellen und der Technologieindex TecDax stieg um 0,5 Prozent auf 517,2 Zähler. „Die kräftige Aufwärtsbewegung vom Tag der deutschen Einheit muss erst einmal verarbeitet werden“, sagte ein Händler einer Frankfurter Großbank.

Bei Börsenschluss in Frankfurt lag der US-Standardwerteindex Dow Jones 0,5 Prozent im Plus bei 9614 Punkten, der technologielastige Nasdaq-Index lag 0,6 Prozent höher bei 1891 Stellen. An den Devisenmärkten stieg der Euro. Die Währung kostete zuletzt 1,1702/06 Dollar, nach einem Stand von 1,1577/83 Dollar bei Handelsschluss in New York am Freitag.

Die Aktien der Hypo Group schlossen an ihrem ersten Handelstag bei 12,85 Euro nach einem Eröffnungskurs von 11,25 Euro. Die Titel zählten zu den umsatzstärksten Aktien auf dem Handelssystem Xetra. Durch die Abspaltung der Hypo Group verbuchten die Titel der HVB (HypoVereinsbank) rein rechnerisch ein deutliches Minus von 11,6 Prozent auf 14,5 €.

Die Hypo-Vereinsbank-Aktionäre hatten am Wochenende für vier HVB- Anteilsscheine jeweils eine Aktie der Hypo Real Estate erhalten. Unter dem Strich standen HVB-Aktionäre so aber am einige Prozent besser da, als zum Börsenschluss am Freitag. Das Papier der am Montag an der Börse gestarteten ehemaligen HVB-Tochter wurde bei 11,94 Euro gehandelt.

Optimistische Aussagen des US-Softwarekonzerns Peoplesoft zum weiteren Geschäftsverlauf gaben den Aktien des deutschen Konkurrenten SAP zeitweise deutlich Auftrieb. Die Aktien des Dax-Schwergewichts schlossen 0,7 Prozent im Plus bei 115,6 €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%