Schlussbericht Börse Frankfurt
Dax erobert 9300-Punkte-Marke zurück

Das krisenhafte Auf und Ab an Europas Börsen geht weiter. Nach den kräftigen Verlusten vom Vortag legte der Dax am Mittwoch wieder deutlich zu. Analysten warnen aber bereits vor einem erneuten Kursrücksetzer.
  • 10

FrankfurtMit Erleichterung haben die europäischen Aktienmärkte am Mittwoch auf die Wachstumsdaten aus China reagiert. „Zwar hat sich das chinesische Wirtschaftswachstum zwischen Januar und März weiter abgekühlt, dies jedoch auf hohem Niveau und nicht so stark wie zuvor befürchtet", fassten die Analysten von IG Markets zusammen. Damit seien die Sorgen um die Krise in der Ukraine in den Hintergrund gerückt, erläuterte LBBW-Analyst Ralph Herre. Der Dax notierte am Ende 1,57 Prozent bei 9317 Punkten im Plus. Der Euro Stoxx 50 legte 1,48 Prozent zu.

In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal um 7,4 Prozent und damit stärker als von Analysten mit 7,3 Prozent erwartet. „Wachstumsraten von über sieben Prozent sind mittlerweile für die neuen chinesischen Verhältnisse akzeptabel", schrieb Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank in einem Kommentar. Der Rückgang sei vor allem schwachen Bauinvestitionen geschuldet, die restriktivere Kreditvergabe hinterlasse ihre Spuren.

Der Konflikt in der Ukraine bleibe allerdings ein Belastungsfaktor für die Märkte, der jederzeit für neuen Druck sorgen kann, warnten die Experten von IG Markets. Am Dienstag hatte die Eskalation der Spannungen im Osten der Ukraine den Dax noch um 1,8 Prozent ins Minus gedrückt. „Der Dax geht erst einmal auf Erholungskurs - die Frage, ist allerdings, ob er die Gewinne halten kann. Die zunehmenden Spannungen in der Ukraine lassen daran zweifeln", sagte ein Händler.

Im Dax kauften die Anleger vor allem die großen Verlierer vom Vortag. Dazu zählten Commerzbank mit einem Plus von 2,72 Prozent. Die Papiere hatten in den vergangenen fünf Handelstagen über neun Prozent verloren. Continental legten 4,78 Prozent zu - nach Verlusten von über fünf Prozent seit Mitte voriger Woche.

Die Aktien des Sportartikelherstellers Adidas verbilligen sich hingegen um 0,72 Prozent. Händler führten das auf den anhaltenden Streik in einer chinesischen Schuhfabrik zurück, die neben Adidas auch für Nike, Reebok, Asics oder Converse produziert.

Seite 1:

Dax erobert 9300-Punkte-Marke zurück

Seite 2:

Viel Bewegung in der zweiten Reihe

Kommentare zu " Schlussbericht Börse Frankfurt: Dax erobert 9300-Punkte-Marke zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • who cares?
    Gibt auch noch anderes: z.B Stockpicking im Ibovespa, an der Nasdaq, oder an der NYSE.
    Mein persönlicher Tipp wäre DAL. - Meiner Meinung nach total unterbewertet.
    Bin überzeugt sie wird der Lufthansa die Rücklichter zeigen (gehört allerdings nicht viel dazu).

  • Danke für die Rückmeldung. Das ist ein interessanter Ansatz. Daytrading ist nur etwas für die Profis.

    Welchen Basispreis würden Sie bei solch einer Strategie verfolgen? Selbst die 9000er haben ja noch einen ordentlichen Hebel über die Laufzeit.

  • Ich bin Anfang Januar 2000 gegen DAX und Nemax short gegangen,der Bullenmarkt lief noch 2 Monate,das Gleiche im Juli 07 im DAX,der Bullenmarkt lief noch fast 6 Monate,wer sich einen Langzeitput ohne k.o.Modus holt, kann nach meiner Ansicht nichts falsch machen.Day-Trading beherrsche ich nicht,dass beherrscht der X-Trader,der hat das gelernt,der ist ein Meister seines Fachs,ich bin erst seit Anfang 1982 an der Börse als Kleinanleger dabei,ich muss mich auf meine Erfahrung verlassen,manchmal auch auf mein Gefühl wie 07,jetzt ist eine Mischung aus beidem,wie in 2000.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%