Schlussbericht: Börse Frankfurt
Dax feiert Comeback

An einem erfreulichen Börsentag legt der Dax deutlich zu und liegt mit 2,7 Prozent im Plus. Damit sind die Verluste zu Wochenbeginn fast wieder aufgeholt. Vor allem Papiere der Deutschen Bank und Volkswagen verzeichneten nennenswerte Gewinne. Der Konjunkturoptimismus kehrt zurück.

HB FRANKFURT. Die Hoffnung kehrt an die Frankfurter Börse zurück: Die Konjunkturoptimisten haben wieder das Heft in die Hand genommen. Der Dax schloss 2,7 Prozent höher bei 4836 Punkten und glich damit seinen Kursrutsch zu Wochenbeginn in etwa wieder aus. Der Europa-Index Stoxx50 legte 2,2 Prozent zu. „Hier wird eindeutig die Hoffnung auf eine konjunkturelle Stabilisierung gespielt“, sagte ein Händler. Auch die US-Börsen verzeichneten bei Handelsschluss in Europa Kursgewinne.

Die Bestellung der US-Industrie für langlebige Güter wie Fahrzeuge und Computer stiegen im Mai um 1,8 Prozent, während Analysten mit einem Rückgang gerechnet hatten. Dies lasse „eine Stabilisierung der Konjunktur im zweiten Halbjahr ein Stück näher rücken“, urteilte Postbank-Volkswirt Thilo Heidrich. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) geht davon aus, dass die Rezession in den USA in diesem Jahr milder ausfallen wird als bislang angenommen.

Etwas Unterstützung erhielten die europäischen Aktienmärkte Analysten zufolge vom ersten Jahrestender der Europäischen Zentralbank (EZB). „Das deutet darauf hin, dass Geld in die Wirtschaft fließt, und das ist genau das, was die Zentralbanken zur Wiederbelebung der Weltwirtschaft wollen“, sagte Stratege Mike Lenhoff Brewin Dolphin.

VW-Aktie legt zweistellig zu

Größter Dax-Gewinner waren die VW-Aktien mit einem Plus von 11,7 Prozent auf 250,50 Euro. Wie Reuters aus Finanzkreisen erfahren hatte, erwägt das Emirat Katar einen direkten Einstieg bei Europas größtem Autokonzern. Porsche sei in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Katar über den Verkauf von Optionen auf VW-Stammaktien, hieß es. „Die Stücke sind knapp, und wenn dann ein Käufer kommt, geht der Kurs kräftig hoch“, sagte ein Händler.

Die Titel der Deutschen Bank profitierten mit einem Plus von 6,6 Prozent auf 42,86 Euro von einer Heraufstufung der Citigroup. Die Analysten hatten ihre Anlageempfehlung auf „hold“ von „sell“ und das Kursziel auf 42 von 34 Euro angehoben. Sie begründeten des unter anderem mit einem deutlich reduzierten Altlastenrisiko. Zudem dürfte das Anleihengeschäft ein starkes operatives Ergebnis im zweiten Quartal gewährleisten. Auch andere europäische Finanzwerte waren gefragt, der Branchenindex stieg um knapp vier Prozent.

Seite 1:

Dax feiert Comeback

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%