Schlussbericht Börse Frankfurt: Dax legt Punktlandung hin

Schlussbericht Börse Frankfurt
Dax legt Punktlandung hin

Verhaltener Auftakt am deutschen Aktienmarkt. Nach einem richtungslosen Handel schließt der Dax nahezu unverändert. Im Vorfeld der US-Berichtsaison bleiben die deutschen Anleger somit weiter in Deckung.
  • 28

Nach dem jüngsten Kursrutsch ist zu Wochenbeginn wieder etwas Ruhe am deutschen Aktienmarkt eingekehrt. Der Dax beendete einen relativ unspektakulären Handelstag 0,05 Prozent auf 7662 Punkte im Plus.

Die Anleger werden in den kommenden Tagen ihren Blick in die USA richten. Die anstehende US-Berichtsaison könnte in den kommenden Tagen für neuen Schwung an den deutschen Aktienmärkten sorgen. Händler rechnen mit eher durchwachsenen Bilanzen vieler Unternehmen. "Schwache Erwartungen waren jedoch häufig kein schlechtes Omen", sagte LBBW-Analyst Wolfgang Albrecht. Das Muster der jüngeren Vergangenheit spreche klar dafür, dass die führenden US-Unternehmen mit den Zahlen zum 1. Quartal 2013 erneut die Prognosen übertreffen dürften.

Der Euro zeigte sich von den neu aufgeflammtem Diskussionen um die Sparanstrengungen Portugals am heutigen Handelstag unbeeindruckt und lag am Abend klar über der 1,30-Dollar-Marke. Das portugiesische Verfassungsgericht hatte am Freitag mehrere Sparmaßnahmen blockiert, durch die die Regierung ihre Ausgaben um mindestens 900 Millionen Euro reduzieren wollte.

Das krisengeschüttelte Land musste vor zwei Jahren mit 78 Milliarden Euro vor der Pleite bewahrt werden. Im Rahmen des Hilfspakets wurde auch ein umfassender Reformkurs vereinbart. Um die Auflagen der EU für die Hilfskredite nun trotz der Intervention des Verfassungsgerichts erfüllen zu können, kündigte die portugiesische Regierung harte Einschnitte an. Der portugiesische Aktienleitindex hinkte dem europäischen Markttrend hinterher und verlor ein Prozent.

Am deutschen Aktienmarkt setzen sich Bayer mit einem Plus von 2,55 Prozent an die Dax-Spitze. Der Pharmakonzern kann auf eine schnellere Zulassung seines neuen Mittels gegen Lungenhochdruck in den USA hoffen. Die Arznei Riociguat gehört zu fünf Schlüsselpräparaten, denen Bayer zusammen Spitzenumsätze von mehr als 5,5 Milliarden Euro im Jahr zutraut.

Auf der Verkaufsliste standen dagegen Continental, die 1,54 Prozent verloren. Händlern zufolge machten sich seit dem enttäuschenden US-Arbeitsmarkt vom Freitag wieder verstärkt Konjunkturängste breit.

Im MDax legten die Stada-Aktien um 2,88 Prozent auf 30,33 Euro zu, nachdem die Analysten der Berenberg Bank das Kursziel für die Papiere auf 37 von 35 Euro erhöht hatten. Auf den höchsten Stand seit November 2007 kletterten im SDax die Anteilsscheine von Patrizia Immobilien, nachdem das Unternehmen die größte Übernahme am Wohnungsmarkt in Deutschland unter Dach und Fach brachte. Patrizia kauft für 2,45 Milliarden Euro mit Co-Investoren die BayernLB -Wohnungstochter GBW. Die Patrizia-Aktie gewann 6,74 Prozent auf 7,62 Euro.

Kommentare zu " Schlussbericht Börse Frankfurt: Dax legt Punktlandung hin"

Alle Kommentare
  • Was kostet eine Dose Cola in Bitcoin? Wo kann ich mit Bitcoin einkaufen (außer in irgendwelchen pseudo-hippen Kneipen)?

    Eine Währung, mit der man nichts erwerben kann... eine Währung, die nur zur Spekulation taugt... Gratulation an die Erfinder. Ich bin mir sicher, dass sich da jemand zum Milliardär (in Euro oder Dollar) aufschwingt.

    Kein Mitleid mit den Opfern der Bitcoin-Blase. Schneeballsysteme sollte man erkennen - spätestens seit Ponzi.

  • @fjv2 schrieb: "Aber es wird plötzlich kommen, wenn niemand damit rechnet."

    Geanuso sehe ich das auch. Ein System, das nur mehr ausgehöhlt dasteht wird durch einen noch unbekannten äußeren Einfluß ganz destabilisiert. Bestes Beispiel: Römisches Reich - Goten.

  • Bloß nicht tingeltangel-bob; die schieben 1,4 Bil.$ an. Arbeite doch in China. Besser du stabilisiertst. Im Dax kriegst du viel zu tun.....

Serviceangebote