Schlussbericht Börse Tokio
Quartalsbilanzen treiben Fernost-Börsen ins Plus

Starke Quartalszahlen haben den Börsen in Fernost am Donnerstag deutlichen Auftrieb verschafft. In Tokio waren nach ihren Quartalsberichten vor allem Technologie- und Elektronikwerte gefragt. In Hongkong halfen Spekulationen auf sinkende Zinsen dem Immobiliensektor.

HB TOKIO. Am Aktienmarkt in TOKIO legte der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 1,99 Prozent auf 15 179,78 Zähler zu. Der breiter gefasste Topix-Index gewann 1,41 Prozent auf 1541,81 Punkte.“Es sieht jetzt alles ein bisschen freundlicher aus, da die Erwartungen für den Technologiesektor im Ganzen vor den Quartalsberichten ein wenig zurückhaltend waren“, urteilte Yusuke Sakai von Mizuho Securities.

Anleger lockte vor allem die Aktie von Matsushita, nachdem der Panasonic-Produzent am Vortag einen mehr als 40-prozentigen Gewinnanstieg für das Quartal berichtet hatte. Der Kurs legte um 2,4 Prozent zu. Die Aktien von Advantest, der weltgrösste Hersteller von Geräten zum Test von Mikrochips, stiegen nach soliden Zahlen 3,1 Prozent. Anleger deuteten die Ergebnisse als positives Zeichen für den gesamten Technologiemarkt und investierten auch in Aktien anderer Elektronikkonzerne wie Sony, Fujitsu und Nikon. Die Aktien verzeichneten Kursgewinne zwischen 2,2 und rund vier Prozent. Seiko Epson verzeichneten einen Kurssprung von über sieben Prozent, nachdem der weltweit zweitgrösste Tintenstrahldrucker-Hersteller im Quartal in die Gewinnzone zurückkehrte. In HONGKONG stieg der Hang Seng Index um 1,8 Prozent auf 16 916,77 und markierte ein Elf-Wochenhoch. Erwartungen, dass beim Zinsanstieg bald eine Kehrtwende einsetzen könnte, brachten einen Anstieg der Immobilientitel. Handerson Land gewannen knapp drei Prozent und Sun Hung Kai Properties verteuerten sich 2,2 Prozent. Der Hang Seng Immobilien-Subindex stieg um 1,7 Prozent. China Mobile gewannen fünf Prozent auf ein 5-1/2 Jahres-Hoch.

In AUSTRALIEN ging der S&P/ASX 200-Index mit einem Plus von 1,46 Prozent bei 5007,8 Punkten aus dem Handel. Vor allem Bankwerte und Titel aus dem Einzelhandelsektor gaben dem Index Auftrieb. Markteilnehmer bewerteten in jenen Sektoren die Abgaben der jüngsten Zeit aufgrund von Zinsängsten als zu übertrieben. Bergbauwerte notierten dank höherer Kupferpreise ebenfalls fester. BHP Billiton und Rio Tinto stiegen 1,5 Prozent beziehungsweise 2,2 Prozent.

Der INDISCHE BSE-Index stieg um 1,17 Prozent auf 10 741,59 Zähler.

Der SÜDKOREANISCHE Kospi-Index ging mit einem Plus von 1,34 Prozent aus dem Handel. Die Aktien von Kookim Bank stiegen rund drei Prozent, nachdem die Bank einen einen Rekordgewinn im Quartal ausgewiesen hatte. In SINGAPUR rückte der Straits Time Index um 1,59 Prozent vor. In TAIWAN legte der Taiwan Weighted Index um 1,3 Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%