Schlussbericht Frankfurt: Dax büßt Gewinne vom Vortag ein

Schlussbericht Frankfurt
Dax büßt Gewinne vom Vortag ein

Der starke Kursrückgang an der Tokioter Börse, ein schwacher Auftakt an der Wall Street und der steigende Ölpreis haben am Dienstag die deutschen Aktienmärkte belastet. Die Gewinne vom Vortag büßte er wieder ein.

HB FRANKFURT. Der Dax fiel um knapp ein Prozent auf 5460,16 Punkte. In Tokio hatte die Durchsuchung einer Internetfirma wegen des Verdachts auf Aktienmanipulationen den Nikkei-Index um fast drei Prozent gedrückt. „Das hat Gewinnmitnahmen ausgelöst“, sagte ein Händler. An der New Yorker Börse, die am Montag feiertagsbedingt geschlossen war, fielen die Kurse am Dienstag ebenfalls. Jenseits des Atlantiks werden nach Börsenschluss unter anderem die Zwischenberichte von Intel und Yahoo erwartet.

Belastend wirkte sich Händlern zufolge auch der wieder steigende Ölpreis aus. An den Ölterminmärkten erhöhte sich der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Leichtölsorte WTI zeitweise um mehr als zwei Prozent auf 65,53 Dollar, ein Drei-Monats-Hoch. Anleger fürchten, der Atomstreit mit dem Iran und Angriffe auf Ölanlagen in Nigeria könnten zu Engpässen bei der Energieversorgung der Industrieländer führen.

Unter dem steigenden Ölpreis litten die Aktien der Lufthansa und von TUI, die in der Spitze jeweils etwa zwei Prozent verloren. „Das Thema Vogelgrippe und Iran verknüpft mit dem Ölpreis: das bedeutet alles nichts gutes für die Flug- und Tourismusbranche“, sagte ein Händler.

Die Kursverluste gingen im Dax durch alle Branchen. Die größten Verluste musste die Post-Aktie mit minus 2 Prozent hinnehmen, Altana verloren 1,9 Prozent und Infineon 1,8 Prozent. Als einzige Werte im DAX verbuchten Henkel und BASF ein Plus von jeweils 0,2 Prozent.

Seite 1:

Dax büßt Gewinne vom Vortag ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%