Schlussbericht Frankfurt
Dax lässt wieder die Muskeln spielen

Gestützt auf positive Impulse seitens der US-Aktienmärkte und einen etwas niedrigeren Ölpreis hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag wieder Fahrt aufgenommen und die psychologisch wichtige Marke von 5700 Punkten überwunden.

HB FRANKFURT/MAIN. Der Dax beendete den Xetra-Handel 1,4 Prozent im Plus bei 5743,68 Zählern. Marktstrategen spekulieren, der Dax könne in naher Zukunft ein neues Hoch erreichen.

„Es gibt zahlreiche Anleger, die die Rally der vergangenen Wochen verpasst haben und noch auf den Zug aufspringen wollen“, sagte ein Händler. „Die haben nur auf eine Gelegenheit gewartet, um in den Markt einzusteigen.“ Die gewaltsamen Proteste gegen die umstrittenen Mohammed-Karikaturen und der anhaltende Atomstreit mit dem Iran, die in den vergangenen Tagen für Verunsicherung gesorgt und Aktienverkäufe ausgelöst hatten, traten dagegen in den Hintergrund. „Die Risiken aus dem Nahen Osten scheinen ein wenig abzuebben“, sagte ein anderer Händler. „Das heißt aber nicht, dass vom Pulverfass Nahost keine Gefahren mehr ausgehen.“

Wie bereits am Vortag gehörten die Aktien der Deutschen Telekom zu den Favoriten. „Die lange abgeschriebene Telekom wird wiederentdeckt, und viele Investoren sehen jetzt Nachholbedarf“, sagte ein Börsianer. „Bei 13,20 Euro wurde gestern ein Kaufsignal ausgelöst und jetzt ist eigentlich Luft nach oben bis zu 13,80 Euro.“ Die T-Aktie stieg um 1,7 Prozent auf 13,56 Euro.

Stark gefragt waren außerdem die Titel von Volkswagen, die sich um 1,9 Prozent auf 50,62 Euro verteuerten. Händlern zufolge spekulierten einige Anleger darauf, dass der Autobauer seine vorläufige Bilanz am Freitag vorzeitig vorlegen und den Markt positiv überraschen wird. „Die Zahlen könnten zeigen, dass sie mit ihrer Sanierung gut vorankommen“, sagte ein Börsianer.

An die Spitze der Gewinnerliste setzte sich jedoch die Münchener Rück. Deren Aktien stiegen um 2,4 Prozent auf 113,26 Euro. Der weltgrößte Versicherer profitiere wegen seines umfangreichen Aktienbestandes überproportional von der Erholung des Gesamtmarktes, sagte ein Händler.

Zu den wenigen Dax-Verlierern zählten die Titel von ThyssenKrupp. „Die Stimmung in der Branche ist einfach schlecht, vor allem der Preisverfall beim Stahl belastet“, sagte ein Händler. Thyssen-Aktien verloren 0,7 Prozent auf 20 Euro. Die im MDax gelisteten Titel von Salzgitter gaben um 0,8 Prozent auf 55,05 Euro nach.

Seite 1:

Dax lässt wieder die Muskeln spielen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%